Angepinnt DFB

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ...
      Veränderungen im DFB-Pokal
      ...

      Variante eins lässt in der ersten Runde nur elf Bundesligavereine sowie
      18 Zweitligisten und 71 Amateurclubs an den Start – insgesamt also 100
      Vereine, statt, wie momentan üblich, sämtliche Vereine antreten zu
      lassen. 50 dieser Vereine ziehen danach in die nächste Runde ein. Nach
      einer weiteren Runde verbleiben dann nur noch 25 Vereine, dann kämen die
      Teilnehmer der internationalen Wettbewerbe und somit auch der deutsche
      Meister hinzu.

      Variante zwei lässt sämtliche Zweitligisten und 58 Amateurvereine an den
      Start – zu den 38 Gewinnern dieser Paarungen kommen dann zehn
      Bundesligisten hinzu. Eine Runde später folgen sieben international
      spielende Vereine sowie der Titelverteidiger. Der Verband erkennt an,
      dass "erst ab der Saison 2019/20 Veränderungen möglich sind", da die
      Verträge bis 2019 noch Gültigkeit haben.



      ...
      mann.tv/sport/fussball/fussbal…-der-amateure-253093.html

      Würde ich bitter finden. Für mich gehört es dazu, daß die Kleinen gegen die Großen spielen. Und für den Bundesligisten mag es lästig sein, aber wenn er nicht will, es zwingt ihn niemand
    • kicker.de schrieb:

      Ex-DFB-Boss Niersbach ein Jahr gesperrt

      Es ist das vorläufige Aus für den Fußball-Funktionär Wolfgang Niersbach. Die Spruchkammer der FIFA-Ethikkommission hat den im Zuge der WM-Affäre zurückgetretenen früheren DFB-Präsidenten ab sofort für ein Jahr von allen Fußballaktivitäten ausgeschlossen.
    • Spiegel Online schrieb:



      U21-Nationalteam: Kuntz wird Hrubesch-Nachfolger
      Ex-Nationalspieler Stefan Kuntz
      Das ist eine Überraschung: Der DFB hat Stefan Kuntz zum neuen Trainer der U21-Nationalmannschaft gemacht. Damit tritt er die Nachfolge von Horst Hrubesch an.
      Philipp Kohlhöfer: Falls Deutschland wirklich ausstirbt, wäre es schön, wenn die Idioten zuerst verschwinden.
    • Probleme das Stadion voll zu bekommen haben sie also für das Abschiedsspiel für den feinen Basti..

      Da will man ma gucken, was die so nehmen für die Tickets und dann das:

      +++Breaking News: Ende einer Kitz-Größe: Bambi tot in Hamburg gefunden+++Strafe für Brexit: EU verbannt Briten auf trostlose, verregnete Insel im Nordatlantik+++Biss die Boys: Kannibalin fiel Rap-Gruppe an +++Mord in Waschmittelfabrik: Killer vergräbt Schwiegermutter in Spee+++
    • Joa bei den Preisen für ein Abschiedsspiel würd ich mich mir das auch 2x überlegen..

      +++Breaking News: Ende einer Kitz-Größe: Bambi tot in Hamburg gefunden+++Strafe für Brexit: EU verbannt Briten auf trostlose, verregnete Insel im Nordatlantik+++Biss die Boys: Kannibalin fiel Rap-Gruppe an +++Mord in Waschmittelfabrik: Killer vergräbt Schwiegermutter in Spee+++
    • Ist zwar etwas spät, aber bei Clébers Sperre fand auch hier häufiger das zusätzliche Spiel Sperre für einen nicht verwandelten Elfmeter Erwähnung. (und lässt mir seitdem keine Ruhe. :S )
      Irgendwo hatte ich das vor längerer Zeit schon mal aufgeschnappt, aber nicht weiter beachtet. Wie's halt so ist, bis es einen "selbst" trifft ...

      Vorweg, diese Regel scheint wirklich zu bestehen, siehe hier:

      dfb.de schrieb:

      Damit folgte das Sportgericht dem vorangegangenen Einzelrichterurteil nicht, das drei Spiele vorgesehen hatte, und verhängte lediglich die für die "Verhinderung einer offensichtlichen Torchance durch ein nicht schwerwiegendes Foulspiel ohne anschließenden Torerfolg" vorgesehene Regelstrafe von zwei Spielen. Die Vorbelastung - Boateng hatte bereits eine Rote Karte in der Vorsaison gesehen - wirkte sich demnach nicht strafverschärfend aus.

      [...]

      Lorenz weiter: "Wäre im vorliegenden Fall der Elfmeter verwandelt worden, hätte Jerome Boateng trotz Vorbelastung nur ein Spiel Sperre erhalten. Die Tatsache, dass Manuel Neuer den Elfmeter gehalten hat, sollte zu keiner zweihundertprozentigen Erhöhung der Sperre auf drei Spiele führen."
      Lasst euch nicht von der Vorbelastung wegen einer früheren Roten irritieren, das ist noch ein anderes Thema.



      Was denkt man sich bei so einer Regel?

      Zwei Szenarien: Das Team welches den Elfmeter zugesprochen bekommt führt bereits sicher und spielt gegen einen Erzrivalen oder direkten Konkurrenten: Man kann den Ball verschießen und so ganz direkt Einfluss auf die Strafe des gegnerischen Spielers nehmen.
      Das andere Szenario, dass das bestrafte Team schon sicher führt /verloren hat und den Elfmeter deswegen reinlässt, wurde hier schon beim Cléber-Platzverweis von jemanden (scherzhaft?) erwähnt.
      Nur der HSV.
    • Heute steht auf Kicker das das DFB sportgericht eine mögliche rote Karte gegen Fährmann aufgehoben hatte wegen der Schwalbe. Ich dachte das geht nicht u es gibt grundsätzlich 1 spiel Sperre. Siehe spahic gegen Köln. Da stolpert modeste deutlich über den Ball u seine eigenen Füße.
      :ndh: :hsv:
    • cmp30 schrieb:

      Heute steht auf Kicker das das DFB sportgericht eine mögliche rote Karte gegen Fährmann aufgehoben hatte wegen der Schwalbe. Ich dachte das geht nicht u es gibt grundsätzlich 1 spiel Sperre.
      Gab es schon mal bei Schmelzer...

      „Im Normalfall zieht ein Feldverweis eines Spielers generell eine automatische Sperre von mindestens einem Spiel nach sich. Einzige Ausnahme: wenn der Feldverweis eindeutig und zweifelsfrei auf einem offensichtlichen Irrtum des Schiedsrichters beruht“, hieß es in einer DFB-Mitteilung am Montag.

      faz.net/aktuell/sport/fussball…r-schmelzer-11988886.html