Mausch IT-Services


Euer persönliches Fazit der EM 2016

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Euer persönliches Fazit der EM 2016

      Meines sieht so aus.

      Ich bin von dieser EM mega entttäuscht, was sich aber nur auf das sportliche beschränkt. Fast alle Spiele waren davon geprägt das Spiel des jeweiligen Gegners zu zerstören und da insbesondere wenn die sogenannten "Kleinen" auf Teams wie Deutschland, Spanien, Frankreich,Belgien getroffen sind. Klar war ein Deutscher darüber erfreut das Teams wie Nordirland gegen Polen lange ein 0:0 halten konnten oder das Irland gegen Schweden ein 1:1 holt aber ist das Fussball welchen ich sehen will?

      Jetzt ist Portugal mit dieser , in meinen Augen dreckigen Spielweise Europameister geworden aber viel mit Fussball hatte das nicht zutun, den Portugiesen ist das natürlich völlig egal, dürfen diese doch nun Europameister nennen.

      Mir graut es schon vor der Bundesliga, der Cl oder Euroliga auch dort geht es nur noch darum das Spiel des Gegners mit totaler defensive kaputt zumachen und selbst wenn ein Spiel mal offensiv geführt wurde dann war es spätestens nach der 1:0 Führung des dominaten Teams mit der Herrlichkeit vorbei und zum Glück wurden sowohl England gegen Island wie auch Belgien gegen Wales für ihr verhaltenes Spiel nach 1:0 Führung bestraft und mussten die Heimreise antreten!

      Für mich gab es nur 3 Spiele welche ich sehenswert fand, dies war das Spiel Deutschland gegen die Slowakei und Frankreich gegen Island und mit Abstrichen Spanien gegen die Türkei.
      Oft kommt es mir vor das Mannschaften die dann mal 2 oder 3 zu 0 führen, nur noch versuchen den Ball in den eigenen Reihen zu halten und der Meinung sind das es für Ballbesitz jenseits der 65% irgendwelche extra Punkte gibt, Tore aus der zweiten Reihe erzielt waren bis auf die Spiele der Franzosen und der Belgier garnicht oder nur selten, Freistösse von Bale zu sehen!
      Ich habe letzens bei der Gassirunde mit meinen Hund mal ein Jugendtraining hier in Solingen verfolgt, dort gab es zum Abschluss des Trainings ein Abschlussspiel und dabei durfte der Ball nur einmal berührt werden und musste dann sofort weitergespielt werden, was auch völlig ok ist, als dann aber ein Kind aus etwa 18 Metern den Ball Volley ins obere Tordreieck versenkte, da wurde dieser Schütze nicht vom Trainer gelobt, nein der junge musste zur Strafe 10 Liegestütze machen!! :tiktik:

      Also ich fand diese EM eher mau und hoffe das sich diese Art Fussball zuspielen, nicht durchsetzen werden wird!!
    • Mausch IT-Services

    • highlights gab es wenige...Die Geschichte der underdogs, Island, Wales und die Fans aus Irland (Nord und Republik) waren welche...Der Rest der EM war eher grausam...

      Armseeliger vorsichtsfußball durch die Vorrunde, weil man ja nur nicht zu viele Gegentoren als möglicher Dritter kassieren wollte und auch in den ko spielen war es die mauertaktik, die vorherrschte, selbst beim dfb team, dass dann auch noch im Halbfinale unglücklich an sich selbst scheiterte...

      Das Finale war eigentlich die Krönung, wenn da nicht die Geschichte um ronaldo als tragischen Helden gewachsen wäre...

      Die Franzosen als Gastgeber waren auch eher ein dunkles Kapitel der EM im Stadion...

      Dazu die angereisten hooligans aus Russland, England, Kroatien oder Deutschland, die diese em zu ihrer Bühne machten...

      Ein rundum bescheidenes Turnier, bei dem bei mir auch keine rechte Stimmung auf kam, selbst die deutsche Niederlage war locker zu verkraften irgendwie...Die relegation hat mich wohl emotional abgestumpft...
      Im Regenbogen der guten Laune bin ich das Beige!
    • Mausch IT-Services

    • Die Freude auf das letzte große Fußballfest im Hinblick auf kommende Jahre, jene ging bei mir bereits im November 2015. Es gab sogar Momente, da hätte ich es für möglich gehalten, dass diese EM überhaupt nicht gespielt werden würde. Dann machte sich doch Freude breit, die durch Hooligans aber wieder zerstört wurde. Jahrhundert-Spiele habe ich leider nicht in meiner Wertung. Eher war es so, dass man in verschlafenen Spielen durch ein, zwei Aktionen wieder hellwach wurde, mehr nicht.
      Trotzdem habe ich keine Minute verpasst, Keller- und Kühlschrankgänge mal ausgeschlossen. Hier im Forum hat es echt Laune gemacht, DANKE! Vielleicht bin ich jetzt aber auch satt.
      Ich freu mich auf meinen HSV, klar, aber das ist auch nicht Fußball, das ist mehr!
      "Uns zieht niemand den Elbsegler vom Kopf,.....Elbsegler vom Kopf,....Elbsegler vom Kopf!"
      :verehr: (Music by Lennon/McCartney)
    • Highlights: Island, Wales, Bale

      Negativ : 21:oo Uhr Anstoßzeiten
      Europameister der sich durch das Turnier mit Grottenkick durchgemauschelt hat
      Kommentatoren, die gefühlt alle 17 Sekunden "Ronaldo" faseln, sogar noch, nachdem der schon lange aus dem Spiel war

      Das allererste Turnier (EM, WM), welches mich teilweise eher gelangweilt hat.
    • Mausch IT-Services

    • Fazit: von den Großen konnte kein Team zwei schwere Spiele am Stück für sich entscheiden ...
      Spanien verliert gegen Italien, Italien verliert gegen Deutschland, Deutschland verliert gegen Frankreich, Frankreich verliert gegen Portugal ...
      So hat die Auslosung zu großen Teilen den Sieger bestimmt.

      Ansonsten: ein Glück, dass wir überhaupt einen Mittelstürmer mitgenommen haben. Dabei war es eigentlich klar, dass die Teams gegen den Weltmeister hinten dicht stehen ...

      Der weltweit einzige Fußballgott hat uns mit Dauerwerbesendungen, Unterhosen, Oberkörper, Tränen, Motten, Mikros und endlosen Auftritten in der ersten Reihe unterhalten. Rein sportlich war sogar ein toller Abschluss dabei. Unbezahlbares Marketing.

      Und noch immer kein Spiel um Platz 3. WTF?
      How up do high knee!
    • Django schrieb:

      Fazit: von den Großen konnte kein Team zwei schwere Spiele am Stück für sich entscheiden ...
      Spanien verliert gegen Italien, Italien verliert gegen Deutschland, Deutschland verliert gegen Frankreich, Frankreich verliert gegen Portugal ...
      So hat die Auslosung zu großen Teilen den Sieger bestimmt.

      Ansonsten: ein Glück, dass wir überhaupt einen Mittelstürmer mitgenommen haben. Dabei war es eigentlich klar, dass die Teams gegen den Weltmeister hinten dicht stehen ...

      Der weltweit einzige Fußballgott hat uns mit Dauerwerbesendungen, Unterhosen, Oberkörper, Tränen, Motten, Mikros und endlosen Auftritten in der ersten Reihe unterhalten. Rein sportlich war sogar ein toller Abschluss dabei. Unbezahlbares Marketing.

      Und noch immer kein Spiel um Platz 3. WTF?
      Damit wir uns auch gegen Wales blamieren? :troesten:
    • Die EM war strunzlangweilig und ermüdend. Ausnahmen waren lediglich Wales und Island, allerdings mehr wegen ihres Statusses als wegen des fußballerischem Glanzes.
      Folgerichtig gibt es einen glanzlosen Europameister, der lediglich durch zwei Spieler im Gedächtnis bleibt: die Diva schlechthin mit zwei Gesichtern und einer der derbsten Schlachterhunde des Fußballs. Fragt mich jemand nach weiteren Spielern des Europameisters, mir viele spontan keiner ein...
      Das kannste schon so machen, aber dann isses halt kacke!
    • Mausch IT-Services

    • Was mir am meisten Sorgen bereitet, diese defensive Spielweise setzt sich immer mehr durch, es geht garnicht mehr darum in Tore zu erzielen, sondern erstmal wird darauf geachtet Tore zu verhindern! :seufz:

      Ich denke wenn sich dies nicht bald wieder ändert, dass der Fussballsport auf dauer für den neutralen Zuschauer uninteressant werden wird.

      Auch dieses ewige Ballgeschiebe im Mittelfeld nervt gewaltig, dazu kommen diese zeitschinderein der Mannschaften, das vorspielen von Verletzungen um Zeit von der Uhr zu nehmen. Ich denke das es irgendwann mal an der Zeit sein wird, darüber nachzudenken einige Regeländerungen vorzunehmen, sinnvolle Regeländerungen!
      Da ist z.b die Nachspielzeit, dort wechselt man einfach mal 2-3 mal in der Nachspielzeit, nicht verletzungsbedingt, nein nur um Zeit von der Uhr zu nehmen da sich der Spieler welcher ausgewechselt wird, von fast allen Mitspielern oder Gegenspielern persönlich verabschieden muss. Warum stoppt man nicht die Zeit, so das die angezeigte Spielzeit auch tatsächlich nachgespielt wird?
      Auch beim Endspiel, beim Drama mit CR7, dort hat das ganze in Halbzeit 1 mindestens 4-5 Minuten gedauert, nachgespielt wurde nur 2 Minuten!!!!
      Eine weitere Verbesserung wäre eine Regel wie im Handball, ist man in der Hälfte des Gegners dann darf der Ball nicht mehr in die eigene Hälfte zurückgespielt werden und der Angriff muss innerhalb von 2 oder 3 Minuten abgeschlossen werden, weil es sonst indirekten Freistoss für den Gegner gibt!

      Mir ist schon bewusst das sich diese Regeln nicht wirklich durchsetzten werden, sollte der Fussball in seiner jetzigen Form durchsetzen, dürfte das Interesse der Zuschauer rasend nachlassen und die Stadien irgendwann nur noch wenig besucht werden!
    • Ahhhsooo .... habe noch etwas Positives vergessen: So einige Schiris haben richtig gut gepfiffen, indem sie nicht jeder Memme ein Foul zugestanden haben.
      Da haben so einige etwas verwun dert auf dem Allerwertesten gesessen und mit den Armen gerudert :lachen:

      Sollte man mal so auch in der bundesliga einführen, dann mildert sich das Megageschummel so langsam mal ab.
    • Mausch IT-Services

    • (Passt hier besser rein)

      Ein Turnier was man schnell aus seiner Erinnerung verdrängen kann. Kein Team was einen so richtig überzeugt hat. Dafür viele taktische Zwänge und wenig Tempo in den meisten Spielen. Dazu ein Sicherheitskonzept des Gastgebers, falls man es so nennen kann, was einiges zu wünschen übrig lässt.

      Für mich war einzig das tolle Abschneiden der Isländer sowie der Waliser einer der Höhepunkte dieses Turniers.
      HSV
    • Mausch IT-Services

    • Ich habe 4 Spiele bei der EURO live im Stadion gesehen, diese Kurztrips waren meine absoluten Highlights.

      1. Deutschland - Ukraine in Lille

      Am Samstag sind wir nach Gent ( 70 Kilometer von Lille entfernt) gefahren und haben dort übernachtet. Die Hotelpreise in Lille waren einfach nur unverschämt, 200 EUR für 2 Sterne gehen gar nicht, in Lille haben wir 120 EUR für 4 Sterne mit Frühstück gezahlt.
      Gent hat eine wunderschöne alte Innenstadt mit tollen Restaurants und Kneipen und ist somit eine Reise wert.

      Am Sonntag waren wir dann gegen 13:00 Uhr in Lille. Die Stadt ist ganz nett, mehr aber auch nicht. Von Hooligans die durch die Stadt gezogen seien sollen haben wir nichts gesehen, es soll zwar einen kleinen Vorfall gegeben haben, ich denke dieser wurde durch die vorherigen Vorfälle in Marseille durch die Medien sehr aufgebauscht.
      Insgesamt war die Stimmung friedlich.

      Das Stadion hat uns gefallen und lag direkt an der Autobahn, nach dem Spiel waren wir aus dem Parkhaus innerhalb von 5 Minuten wieder auf der Autobahn. Die Preise für das Parkhaus waren extrem sportlich, wir haben 20 EUR bezahlt.

      Die Stimmung im Stadion war ganz gut aber noch steigerungsfähig. Die deutschen Fans waren deutlich in der Überzahl. Ich denke es waren über 30.000 Fans aus Deutschland im Stadion, die Ukraine war wohl mit etwa 7000 Fans vertreten.
      Die Karte in der Kategorie 2 hat uns 105 Euro pro Stück gekostet.

      Das Spiel war auf durchschnittlichen Niveau, das Highlight war mit Sicherheit das Tor durch Schweinsteiger direkt nach seiner Einwechslung.



      2. Deutschland - Nordirland

      Wir sind die 900 Kilometer mit dem Auto nach Paris gefahren, mit einer Übernachtung und haben am folgenden Tag noch Island - Österreich gesehen.

      Nachts um 1:00 los gefahren und um 10:30 in Paris angekommen. Haben dann unser Hotel bezogen, ich kann das Hotel Gabriel, welches nur etwa knapp 3 Kilometer vom Prinzenparkstadion entfernt ist übrigens nicht weiterempfehlen. Uralte kleine und unkomfortable Zimmer. Für etwa 100 EUR während der EM mitten in Paris aber noch bezahlbar.

      Haben dann etwas die Gegend erkundet und waren schon gegen 14:00 am Stadion. Es war alles grün, überall Nordiren und zu dem Zeitpunkt nur relativ wenige deutsche Fans, im Stadion sah es dann später komplett anders aus. Mehr als 25.000 deutsche Fans und vielleicht 12.000 Nordiren.
      Die Nordiren haben rund um das Stadion eine geniale Party veranstaltet. Friedlich, lautstark und trinkfest. Einfach nur genial, wir hatten Spaß ohne Ende.
      Für mich die besten Fans der EM, noch besser als die Iren oder Waliser.

      Die Karten in der Kategorie 2 haben ebenfalls wieder 105 Euro gekostet und waren in der 7 Reihe.
      Im Stadion ebenfalls eine geniale Stimmung, auf deutscher Seite haben alle mitgezogen und es war laut, die Nordiren sind teilweise aber kollektiv ausgerastet und haben mich nachhaltig beeindruckt.
      12.000 Nordiren singen über 10 Minuten ohne Unterbrechung " Will Grigg`s on fire " und rasten dabei komplett aus, einfach nur genial. Noch 30 Minuten nach dem Spiel haben die Nordiren im Stadion gesungen und gefeiert.


      3. Island - Österreich

      Zur Parkplatzsuche am Stadion in St.Denis könnte ich einen ganzen Roman schreiben über andere aufgebrochene Autos, eingeschlagene Scheiben und auch aufgebrochene Wohnmobile. Letztendlich haben wir fast 12 Kilometer entfernt vom Stadion direkt an der RER Station im Parkhaus geparkt ( diesmal für schmale 3,60 EUR) und sind dann ein paar Stationen mit der RER direkt zum Stadion gefahren.

      Noch auf der Suche nach einem Parkplatz in Stadionnähe sind wir übrigens direkt im Marsch der Österreicher zum Stadion gelandet, zum Glück fuhr vor uns noch ein Mini von Redbull, dieser wurde dann ordentlich durchgeschüttelt und wir sind unbeschadet aus der Sache rausgekommen.

      Das Stadion ist riesig und vom Aufbau etwa mit dem Berliner Olympiastadion zu vergleichen. Das Stadion war ganz in rot getaucht, ich denke es waren 35.000 - 40.000 Österreicher im Stadion und vielleicht 10.000 Isländer. Die Österreicher waren extrem laut und haben mich absolut positiv überrascht, die Isländer haben ebenfalls für gute Stimmung gesorgt, hatten es aber gegen die Übermacht aus Österreich schwer.
      Wir waren in einem neutralen Block in der Kategorie 4 für 25,00 EUR pro Ticket.
      In diesem Block waren hauptsächlich Deutsche, Nordiren, Belgier, Schweden .... aber fast keine Franzosen.
      Die Franzosen haben sich für Spiele anderer Nationen so gut wie gar nicht interessiert.

      Das Spiel war spannend und unterhaltsam und die richtigen haben gewonnen.

      Nachdem Spiel ging es gleich wieder auf die Autobahn und wir haben Hamburg um 5:00 am folgenden Morgen erreicht.
      Es war ein toller Trip, danke nochmals an die nordirischen Fans für die genialen Erlebnisse.


      4. Deutschland - Italien

      Mit einem Sonderflug ab Köln/Bonn ging es um 12:00 Uhr Richtung Bordeaux. Ein kurzer Flug von 80 Minuten und schon sind wir in Bordeaux gelandet.

      Mit dem Bus zum Stadion, die Voucher in Tickets umtauschen und dann nochmal schnell in die Stadt, da ich Bordeaux noch nicht kannte. Eine nette Stadt von der wir in der Kürze der Zeit aber leider nicht viel sehen konnten.
      Das Stadion war von außen architektonisch sehr reizvoll und sah nach dem Spiel beleuchtet wirklich einmalig aus.

      Sportlich war es das reizvollste Spiel und deshalb haben wir den Sonderflug auch ganz spontan gebucht um endlich einen Sieg bei einem großen Turnier gegen Italien zu sehen. Tickets konnte man in Kombination mit dem Flug noch erwerben ( Kategorie 2 für 135 EUR).

      Es hat sich gelohnt, der Bann wurde endlich gebrochen, wenn es auch ein echtes Drama war. Die Stimmung war ebenfalls wieder gut und die deutschen Fans deutlich in der Überzahl.

      Um kurz vor 3:00 ging es dann wieder Richtung Köln/Bonn und dann nochmal ein paar Hundert Kilometer per PKW Richtung Heimat.


      5. Zum fünften Spiel sollte es für uns leider nicht mehr kommen, wir hatten Optionstickets für das Finale, sofern sich Deutschland qualifiziert hätte.
      Überdenken sollte die UEFA hier allerdings mal die Preispolitik. Für das Finale hatten wir Karten für die Kategorie 3 für 295 EUR pro Stück, ein stolzer Preis, mir ist es ein Finale mit deutscher Beteiligung allerdings wert.

      Die Karten in KAT 2 haben 595 EUR und die Karten in KAT 1 895 EUR gekostet, die Kategorie 1 macht etwa 60% der Plätze aus.

      Ich würde Karten für ein Finale auch nicht verschleudern, aber knapp 900 EUR gehen gar nicht.



      Meine persönlichen Kurztrips waren klasse, insgesamt hat mich die EURO allerdings doch enttäuscht.

      Wenige überragende Spiele, wenige Tore und wenig spielerische Klasse.
      Viel Taktik und viel defensiver Fußball.

      Die Fans aus den Ländern der teilnehmenden Nationen waren zahlreich vertreten und haben für gute Stimmung gesorgt.
      Die Franzosen selbst hat das Turnier leider nur wenig interessiert, selbst in vielen Kneipen wurden die Spiele nicht übertragen oder es saßen nur sehr wenige Fans vor den Bildschirmen.
      Die Bierpreise um die Stadien und in den Kneipen um die Stadien waren eine Frechheit, es ging bei 5,00 EUR los und es steigerte sich bis auf 9,00 EUR in Paris.

      Ein unverdienter Europameister aber auch ein paar Teams wie Wales und Island die komplett überzeugt haben oder auch Ungarn die zumindest in der Vorrunde positiv überrascht haben.
      Neue Saison, neues Glück.
    • Warum sollte die UEFA die Preise überdenken, wenn du den Preis bezahlt hättest?
      Wohl eher alles richtig gemacht bzw. zu wenig verlangt... :gruebel:
      Keiner mag uns, keiner mag uns, keiner mag uns, scheißegal!
      Wir sind Hamburg, Super Hamburg, wir sind Hamburg, immer da!!

      "Go for the eyes, Boo! Go for the eyes!"
      LOL

      Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er bedankt sich.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Mausch IT-Services

    • Selanne schrieb:

      Warum sollte die UEFA die Preise überdenken, wenn du den Preis bezahlt hättest?
      Wohl eher alles richtig gemacht bzw. zu wenig verlangt... :gruebel:
      Zwischen 295,00 für Kategorie 3, die ich bezahlt habe und nun von der UEFA erstattet bekomme und 895,00 für die Kategorie 1 liegen aber noch ein paar Euro.

      300,00 bezahle ich, aber nicht 900,00.
      Neue Saison, neues Glück.