Mausch IT-Services


HSV-Nachwuchsarbeit

    • Das Nachwuchsleistungszentrum des Hamburger SV ist von der Deutschen Fußball Liga (DFL) erneut mit drei Sternen ausgezeichnet worden. Zum vierten Mal in Folge erhalten die Rothosen damit die bestmögliche Auszeichnung.

      Exzellentes Gesamtergebnis für das Nachwuchsleistungszentrum des HSV. Im aktuellen Zertifizierungsverfahren haben die Rothosen erneut drei Sterne erhalten. Damit genügt das NLZ den höchsten Qualitätsanforderungen der belgischen Agentur Foot Pass, die für die DFL die Nachwuchsleistungszentren der deutschen Profiligen zertifiziert. Die Qualitätsmaßstäbe werden stetig angepasst, so dass in diesem Durchgang die Bereiche Strategie, Organisation und Struktur, HRM, Operatives Management Fußball, Scouting, Sportpsychologische Unterstützung, Medizinische Unterstützung, Schulische und soziale Unterstützung, Fußballausbildung Team, Fußballausbildung individuelle Förderung, Infrastruktur und Effektivität bewertet wurden. „Wir alle können stolz auf dieses Ergebnis sein. Die erneute Zertifizierung zeigt, dass alle unsere Mitarbeiter nach den höchsten Qualitätsansprüchen streben“, lobt Direktor Sport Bernhard Peters. Erst im vergangenen Jahr wurde das NLZ der Hamburger von der DFL mit der höchsten Auszeichnung versehen. In dem aktuellen Durchgang, in dem alle 1. Bundesligisten zertifiziert wurden, konnte dieses Ergebnis nun bestätigt werden.


      „Wir haben jetzt wieder die Bestätigung, dass wir eines der besten Nachwuchsleistungszentren Deutschlands besitzen. Diese Auszeichnung ist für alle Mitarbeiter eine Bestätigung ihrer täglichen Arbeit“, sagt NLZ-Leiter Dr. Dieter Gudel. Große Pluspunkte konnten die Hamburger vor allem in den Bereichen Individualisierung, Fort- und Mitarbeiterentwicklung sowie schulische Betreuung innerhalb des Internatsbetriebes sammeln. „Wir erkennen an diesen Stellen immer wieder, dass wir mit unseren Prinzipien wie dem Spiel-und Standbeinkonzept den richtigen Weg eingeschlagen haben. Diesen gilt es in kommenden Jahren weiterhin konsequent zu gehen“, sagt Peters. In diesem Zertifizierungsdurchgang wurde die Arbeit auf dem Campus und der neu erbauten Alexander-Otto-Akademie noch nicht bewertet.



      hsv.de/nachwuchs/meldungen/sai…drei-sterne-fuer-das-nlz/


      :hsvklatschen: :hsvklatschen: :hsvklatschen:
    • Mausch IT-Services

    • HSV Male schrieb:

      Das Nachwuchsleistungszentrum des Hamburger SV ist von der Deutschen Fußball Liga (DFL) erneut mit drei Sternen ausgezeichnet worden. Zum vierten Mal in Folge erhalten die Rothosen damit die bestmögliche Auszeichnung.

      Exzellentes Gesamtergebnis für das Nachwuchsleistungszentrum des HSV. Im aktuellen Zertifizierungsverfahren haben die Rothosen erneut drei Sterne erhalten. Damit genügt das NLZ den höchsten Qualitätsanforderungen der belgischen Agentur Foot Pass, die für die DFL die Nachwuchsleistungszentren der deutschen Profiligen zertifiziert. Die Qualitätsmaßstäbe werden stetig angepasst, so dass in diesem Durchgang die Bereiche Strategie, Organisation und Struktur, HRM, Operatives Management Fußball, Scouting, Sportpsychologische Unterstützung, Medizinische Unterstützung, Schulische und soziale Unterstützung, Fußballausbildung Team, Fußballausbildung individuelle Förderung, Infrastruktur und Effektivität bewertet wurden. „Wir alle können stolz auf dieses Ergebnis sein. Die erneute Zertifizierung zeigt, dass alle unsere Mitarbeiter nach den höchsten Qualitätsansprüchen streben“, lobt Direktor Sport Bernhard Peters. Erst im vergangenen Jahr wurde das NLZ der Hamburger von der DFL mit der höchsten Auszeichnung versehen. In dem aktuellen Durchgang, in dem alle 1. Bundesligisten zertifiziert wurden, konnte dieses Ergebnis nun bestätigt werden.


      „Wir haben jetzt wieder die Bestätigung, dass wir eines der besten Nachwuchsleistungszentren Deutschlands besitzen. Diese Auszeichnung ist für alle Mitarbeiter eine Bestätigung ihrer täglichen Arbeit“, sagt NLZ-Leiter Dr. Dieter Gudel. Große Pluspunkte konnten die Hamburger vor allem in den Bereichen Individualisierung, Fort- und Mitarbeiterentwicklung sowie schulische Betreuung innerhalb des Internatsbetriebes sammeln. „Wir erkennen an diesen Stellen immer wieder, dass wir mit unseren Prinzipien wie dem Spiel-und Standbeinkonzept den richtigen Weg eingeschlagen haben. Diesen gilt es in kommenden Jahren weiterhin konsequent zu gehen“, sagt Peters. In diesem Zertifizierungsdurchgang wurde die Arbeit auf dem Campus und der neu erbauten Alexander-Otto-Akademie noch nicht bewertet.



      hsv.de/nachwuchs/meldungen/sai…drei-sterne-fuer-das-nlz/


      :hsvklatschen: :hsvklatschen: :hsvklatschen:
      Freut mich sehr und anscheinend ist die Nachwuchsarbeit wie sie hier oft von vielen Usern beschrieben wird, doch nicht so schlecht!

      Prima und weiter so! :hermann:
    • Ja es kommt Fahrt auf in unserer Jugendarbeit. Trotzdem hab ich da immer mal
      ein Haar in der Suppe, wo bleibt der mir von Peters versprochene Sprinthügel/Sprintbereich ?
      Da warte ich schon 24 Monate drauf und der würde in Norderstedt popelige 3000,- € kosten.

      Vielleicht ist ja einer unserer Profis so nett und stiftet das Geld.
      Ich würde mir auch einen schönen Namen einfallen lassen.
      z.B. PML Powerhill, Walace Colina (Hügel) oder Papadopulus Pain Track oder so.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Armin V ()

    • Mausch IT-Services

    • Die wiederholte 3-Sterne-Zertifizierung ist sicher erfreulich.
      Inzwischen verfügen aber bis auf FC Augsburg alle Erstligisten über diese Auszeichnung,

      Bild, Artikel vom 15.04.04

      und ergänzend dazu
      1.FC Köln
      RB Leipzig
      Bayern München
      Hannover 96

      Über die (inoffizielle) "3-Sterne-Plus-Auszeichnung", die für die Effektivität und Durchlässigkeit zwischen Nachwuchsbereich und Profimannschaft steht,

      vgl. DFB-Homepage unter "Wie funktioniert das System Pass"

      verfügen mittlerweile fünf Bundesligisten (Freiburg, Hertha BSC, Leverkusen, Köln und Mönchengladbach). Der HSV gehört also nicht zu diesem Kreis. Die mangelnde Durchlässigkeit zum Profiteam des HSV ist in der Vergangenheit mehrfach Gegenstand medialer Kritik gewesen.
    • Richtig, die drei Sterne führt der HSV schon länger, d.h. die sind nix Besonderes mehr. Spannend wird´s, inwieweit sich die Alexander-Otto-Akademie bei der nächsten Zertifizierung auswirkt. Man arbeitet ja auch an den Schwachstellen, die in dem Bericht Jahr für Jahr angesprochen werden, d.h. man hat sich da im einen oder anderen Punkt in der Bewertung prozentual gesteigert.

      Aber am Ende kommt´s auf die angesprochene Durchlässigkeit zum Profikader und die Einsatzzeiten an, die Spieler aus dem Nachwuchs im Profikader bekommen. Und da ist wohl ein Spieler wie Arp ein Gratmesser für die nächsten Jahre. Wenn es denn wirklich die prophezeite große Karriere bei ihm wird, darf man gespannt werden, ob hier oder woanders, weil man wieder keinen Mut hatte.
      Meister 1923,1928,1960,1979,1982,1983|Pokalsieger 1963,1976,1987|Europapokal der Landesmeister 1983|Europapokal der Pokalsieger 1977
    • Aus einem aktuellen Artikel der "Zeit", der mir aus meiner Sicht weniger gut gefällt, dennoch ein Absatz, den der Autor trotz aller negativen Aspekte die er vorbrachte, doch formulierte:

      "Der HSV hat in all den Jahren, in denen der Begriff Chaos noch eine freundliche Beschreibung für die Zustände im Verein war, eine Sache richtig gemacht: Er hat konstant seine Jugendarbeit verbessert. Von den Führungsfiguren aus der Ära Dietmar Beiersdorfer ist nur einer geblieben: Nachwuchs-Chef Bernhard Peters. Seine Arbeit ist langfristig angelegt, sie braucht Jahre. Und langsam sieht man, dass sie sich gelohnt haben könnte."

      zeit.de/2017/37/hsv-fussball-spieler-foerderung
    • Mausch IT-Services

    • Mausch IT-Services