Mausch IT-Services


Heribert Bruchhagen / Vorstandsvorsitzender

    • Also doch nur mehr oder weniger Vermutung. Ist aber ok, denn du hast deine Beweggründe ja nachvollziehbar genannt.

      Hierzu:

      Schroeder1887 schrieb:

      (Stichwort: projektgebundene Fananleihe wg. des Campus, die dann doch im operativen Geschaftverbraten wurde)
      War es nicht so, dass im Wertpapierprospekt die Mittelverwendung ausdrücklich nicht genannt wurde? Demnach durfte das Geld anderweitig verwendet werden, zumindest bei einer der beiden Tranchen.

      Ob dieses Vorgehen gegenüber den Mitgliedern, den Fans und den sonstigen Anlegern moralisch in Ordnung war, darüber müssen wir nicht reden. Dass war es - nach meiner Meinung - sicher nicht.
      Philipp Kohlhöfer: Falls Deutschland wirklich ausstirbt, wäre es schön, wenn die Idioten zuerst verschwinden.
    • Mausch IT-Services

    • Schroeder1887 schrieb:

      Und bei irregulärer Struktur sollten wir beim HSV mal lieber nicht das Maul zu weit aufreißen. Der Deal mit Kühne, die Kredite zur Transferfinanzierung nur bei Teilnahme am intenationalen Wettbewerb zurück zahlen zu müssen, dürfte nun so gar nicht den Regeln des Financial Fair Play entsprechen.
      Dann erläutere mal, was daran konkret gg. die FFP-Regularien verstösst.

      PS: Bitte keine Bauchgefühle.
      Gesendet von meinem Feldfunksprecher mit Handkurbel.
      _____________________________________________________________________________________________________________________________

      "Nazis von heute sind friedensbewegt / Und sie sind sehr um Palästina bemüht."
    • Universum schrieb:

      War es nicht so, dass im Wertpapierprospekt die Mittelverwendung ausdrücklich nicht genannt wurde? Demnach durfte das Geld anderweitig verwendet werden, zumindest bei einer der beiden Tranchen.
      Richtig. Der Campus wurde als primärer angedachter Verwendungszweck kommuniziert, aber zweckgebunden war die Anleihe nicht.
      Gesendet von meinem Feldfunksprecher mit Handkurbel.
      _____________________________________________________________________________________________________________________________

      "Nazis von heute sind friedensbewegt / Und sie sind sehr um Palästina bemüht."
    • Mausch IT-Services

    • ViAGRAROLEXSPAMBOT schrieb:

      Universum schrieb:

      War es nicht so, dass im Wertpapierprospekt die Mittelverwendung ausdrücklich nicht genannt wurde? Demnach durfte das Geld anderweitig verwendet werden, zumindest bei einer der beiden Tranchen.
      Richtig. Der Campus wurde als primärer angedachter Verwendungszweck kommuniziert, aber zweckgebunden war die Anleihe nicht.
      Also ähnlich wie jetzt die Bankenanleihe als primärer angedachter Zweck zur Sicherung der Fan-Anleihe gedacht ist.... Ist allerdings auch nirgends schriftlich festgehalten.
    • ViAGRAROLEXSPAMBOT schrieb:

      Schroeder1887 schrieb:

      Und bei irregulärer Struktur sollten wir beim HSV mal lieber nicht das Maul zu weit aufreißen. Der Deal mit Kühne, die Kredite zur Transferfinanzierung nur bei Teilnahme am intenationalen Wettbewerb zurück zahlen zu müssen, dürfte nun so gar nicht den Regeln des Financial Fair Play entsprechen.
      Dann erläutere mal, was daran konkret gg. die FFP-Regularien verstösst.
      PS: Bitte keine Bauchgefühle.
      Soweit ich weiß ist die Finanzierung eines Vereins ohne jegliche Gegenleistung gegen die Regeln des FFP. Da wir für Kühne keine Werbung machen und auch sonst keine Gegenleistung erbringen, fällt also auch eine Kreditsicherung, deren Bedingungen eh nicht eintreffen wird, darunter. Denn selbst wenn wir durch ein Wunder mal EL spielen sollten, werden die Einahmen nie ausreichen, um die Kredite abzulösen. Es ist eine verdeckte Schenkung, sonst nix.

      Das ist so, also würde sich Holzbein Kiel von einem Gönner 50 Mio pumpen und nur zurückzahlen müssen, wenn sie in 3 Jahren die Champions-League erreichen.
    • Universum schrieb:

      Schroeder1887 schrieb:

      Wir haben selbst ohne Kühne in den nächsten Jahren gut 80 Mio € für Fan- und sonstige Anleihen zurückzuzahlen, und glaub bloß nicht, das von dem versprochenen zurückgelegten Geld aus diesem 40-Mio-Bankendeal zur Auslösung der Fananleihen auch nur noch 1 Cent da ist.
      Kannst du das Unterstrichene irgendwie untermauern, oder ist das nur eine (böswillige) Vermutung von dir?
      Einen guten, den grössten Teil hat man genommen um die Banken abzulösen und rechte Tasche ,linke Tasche gespielt. Mit den paar Piselotten welche übrig waren hat man dann was?

      Was glaubst du eigentlich , warum die nichts selbst stemmen können und selbst für die Lizenzvergabe Kühne brauchten?
      Weil die soviel liegen haben oder wie?
    • Mausch IT-Services

    • Schroeder1887 schrieb:

      ViAGRAROLEXSPAMBOT schrieb:

      Schroeder1887 schrieb:

      Und bei irregulärer Struktur sollten wir beim HSV mal lieber nicht das Maul zu weit aufreißen. Der Deal mit Kühne, die Kredite zur Transferfinanzierung nur bei Teilnahme am intenationalen Wettbewerb zurück zahlen zu müssen, dürfte nun so gar nicht den Regeln des Financial Fair Play entsprechen.
      Dann erläutere mal, was daran konkret gg. die FFP-Regularien verstösst.PS: Bitte keine Bauchgefühle.
      Soweit ich weiß ist die Finanzierung eines Vereins ohne jegliche Gegenleistung gegen die Regeln des FFP. Da wir für Kühne keine Werbung machen und auch sonst keine Gegenleistung erbringen, fällt also auch eine Kreditsicherung, deren Bedingungen eh nicht eintreffen wird, darunter. Denn selbst wenn wir durch ein Wunder mal EL spielen sollten, werden die Einahmen nie ausreichen, um die Kredite abzulösen. Es ist eine verdeckte Schenkung, sonst nix.
      Das ist so, also würde sich Holzbein Kiel von einem Gönner 50 Mio pumpen und nur zurückzahlen müssen, wenn sie in 3 Jahren die Champions-League erreichen.
      Verdeckte Schenkung nur bei Verfehlung der Ziele, werden die Ziele erreicht , kann der Verein nicht zahlen und er hat die nächsten Anteile :victory:
    • Kalle Grabowski schrieb:

      Schroeder1887 schrieb:

      ViAGRAROLEXSPAMBOT schrieb:

      Schroeder1887 schrieb:

      Und bei irregulärer Struktur sollten wir beim HSV mal lieber nicht das Maul zu weit aufreißen. Der Deal mit Kühne, die Kredite zur Transferfinanzierung nur bei Teilnahme am intenationalen Wettbewerb zurück zahlen zu müssen, dürfte nun so gar nicht den Regeln des Financial Fair Play entsprechen.
      Dann erläutere mal, was daran konkret gg. die FFP-Regularien verstösst.PS: Bitte keine Bauchgefühle.
      Soweit ich weiß ist die Finanzierung eines Vereins ohne jegliche Gegenleistung gegen die Regeln des FFP. Da wir für Kühne keine Werbung machen und auch sonst keine Gegenleistung erbringen, fällt also auch eine Kreditsicherung, deren Bedingungen eh nicht eintreffen wird, darunter. Denn selbst wenn wir durch ein Wunder mal EL spielen sollten, werden die Einahmen nie ausreichen, um die Kredite abzulösen. Es ist eine verdeckte Schenkung, sonst nix.Das ist so, also würde sich Holzbein Kiel von einem Gönner 50 Mio pumpen und nur zurückzahlen müssen, wenn sie in 3 Jahren die Champions-League erreichen.
      Verdeckte Schenkung nur bei Verfehlung der Ziele, werden die Ziele erreicht , kann der Verein nicht zahlen und er hat die nächsten Anteile :victory:
      Die Ziele sind aber so gesetzt, das der Verein sie mit 99%iger Wahrscheinlichkeit nicht ereichen wird. 3 Teilnahmen am int. Wettbwerb in 6 Jahren... für einen Verein, der seit 5 jahren am Abgrund wandelt.

      Da sollte klar sein, dass diese Vereinbarung nur Alibifunktion hat, weil er dem Verein die Kohle eigentlich nicht einfach so für nichts überlassen darf. Und wenn die Hüter des FFP nicht beide Augen und alle Hühneraugen zudrücken, werden sie zum selben Ergebnis kommen.

      Aber wie es aussieht, dürfte das uns egal sein, weil das FFP nur über die Zulassung zu den UEFA-Wettbewerben entscheidet. Und da glaube ich eher an die angesprochene Teilnahme Kiels an der CL, als dass der HSV dies im fraglichen Zeitraum jemals erreichten wird.
    • Kalle Grabowski schrieb:

      Universum schrieb:

      Schroeder1887 schrieb:

      Wir haben selbst ohne Kühne in den nächsten Jahren gut 80 Mio € für Fan- und sonstige Anleihen zurückzuzahlen, und glaub bloß nicht, das von dem versprochenen zurückgelegten Geld aus diesem 40-Mio-Bankendeal zur Auslösung der Fananleihen auch nur noch 1 Cent da ist.
      Kannst du das Unterstrichene irgendwie untermauern, oder ist das nur eine (böswillige) Vermutung von dir?
      Einen guten, den grössten Teil hat man genommen um die Banken abzulösen und rechte Tasche ,linke Tasche gespielt. Mit den paar Piselotten welche übrig waren hat man dann was?
      Was glaubst du eigentlich , warum die nichts selbst stemmen können und selbst für die Lizenzvergabe Kühne brauchten?
      Weil die soviel liegen haben oder wie?
      Eben weil sie Kühne für die Lizenzvergabe brauchten gehe ich davon aus, dass die Kohle für die Fan-Anleihe eben nicht mehr da ist. Sonst hätte man die ja als Sicherheit angeben können.
    • Mausch IT-Services

    • Schroeder1887 schrieb:

      Kalle Grabowski schrieb:

      Universum schrieb:

      Schroeder1887 schrieb:

      Wir haben selbst ohne Kühne in den nächsten Jahren gut 80 Mio € für Fan- und sonstige Anleihen zurückzuzahlen, und glaub bloß nicht, das von dem versprochenen zurückgelegten Geld aus diesem 40-Mio-Bankendeal zur Auslösung der Fananleihen auch nur noch 1 Cent da ist.
      Kannst du das Unterstrichene irgendwie untermauern, oder ist das nur eine (böswillige) Vermutung von dir?
      Einen guten, den grössten Teil hat man genommen um die Banken abzulösen und rechte Tasche ,linke Tasche gespielt. Mit den paar Piselotten welche übrig waren hat man dann was?Was glaubst du eigentlich , warum die nichts selbst stemmen können und selbst für die Lizenzvergabe Kühne brauchten?
      Weil die soviel liegen haben oder wie?
      Eben weil sie Kühne für die Lizenzvergabe brauchten gehe ich davon aus, dass die Kohle für die Fan-Anleihe eben nicht mehr da ist. Sonst hätte man die ja als Sicherheit angeben können.
      Ja aber hier ist bei einigen Usern das Vertrauen in Wettsetin anscheinend sehr groß...ich meine Wettstein :lachen:
    • Mausch IT-Services

    • Ich habe es nicht gesehen, denke mir dennoch meinen Teil.
      Länderspielpause, 6 Punkte, Transferfenster noch offen.... Da muss man nicht hektisch in die ganz heiße Phase gehen, einfach nur leise..... Und genau das wird auch passieren. Bald sind wir schlauer...
      "Uns zieht niemand den Elbsegler vom Kopf,.....Elbsegler vom Kopf,....Elbsegler vom Kopf!"
      :verehr: (Music by Lennon/McCartney)
    • ThommyH schrieb:

      Dee schrieb:

      Bennohsv schrieb:

      Machte Ebend bei wontorra den Eindruck, als ob noch jemand kommt und welche gehen
      wie war denn in etwa der wortlaut
      "Ich will nichts ausschließen, aber wir wollen noch ein bis zwei Spieler abgeben, das ist richtig", sagte Bruchhagen.
      "Es ist nicht nur so dass Spieler uns verlassen, es tut sich noch einiges auf dem Markt", erklärte Bruchhagen.
      Tja... Hier wird das ja als tolle Sache gesehen, dass man auf junge Spieler baut, die Führung selbst hätte es sogar anders lieber gehabt...
      Ich mache es wie die anderen, reite auf meinem bunten Einhorn durch die Welt und sehe alles rosa-rot... Seit Jahren alles beim HSV verteidigt, nun mit kritischer Stimme nach den letzten Monaten, schon wird man als Dauernörgler abgestempelt. Geiles Forum.

      Und alles nur, weil ich meinen Verein liebe... :ndh:
    • Mausch IT-Services

    • Wenn auf HSV.de dem Aaron Hunt (Glückwunsch :) ) zum Geburtstag gratuliert wird, unserem Vorstandsvorsitzenden Heribert Bruchhagen aber nicht, dann mache ich es hier:

      Zum Geburtstag herzlichen Glückwunsch!

      (und ein Danke für die bisherige Arbeit beim HSV.)

      Edit: Hat gewirkt, ist auf der Homepage aktualisiert ;) .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AufmPlatz ()