Mausch IT-Services


Jens Todt / Sportdirektor

    • Dass ein Nachwuchskonzept auf Jahre ausgelegt ist und kurzfristig kaum Fruechte traegt, war zu erwarten. Es stellt sich natuerlich die Frage, warum man nicht etwas Geld in die Hand genommen hat, um 1-2 Talente zu holen, die etwas naeher dran sind. Das koennte man sicherlich auch im Nachwuchsthread beschnacken.
      Bereits 70 Flaschen Bier decken den Tagesbedarf an Vitamin B1 eines erwachsenen Menschen
    • Mausch IT-Services

    • hsvmola schrieb:

      Dass ein Nachwuchskonzept auf Jahre ausgelegt ist und kurzfristig kaum Fruechte traegt, war zu erwarten. Es stellt sich natuerlich die Frage, warum man nicht etwas Geld in die Hand genommen hat, um 1-2 Talente zu holen, die etwas naeher dran sind. Das koennte man sicherlich auch im Nachwuchsthread beschnacken.
      Eigentlich hat man das ja mit RvD und der Rest sollte aus der U 21 und U19 kommen. Aber die sind halt doch noch nicht so weit. Schau doch einfach mal auf die Transferbewegungen des HSV bei der U 21 und U 19.
      Steh auf wenn Du am Boden liegst. Denn wenn Du liegen bleibst kommst Du nie wieder hoch.
    • Hannes schrieb:

      Projektleiter schrieb:

      Das ist unfassbar was du hier von dir gibst und so langsam wird es lächerlich Andy! :mauer:
      Mit andy diskutieren bringt nichts. Sein Diskussionsstil wurde hier ja mittlerweile von mehreren Usern eingehend beschrieben.
      Wenn man sich dann doch die "Arbeit" macht und seinen "Interpretationen" sachliche Argumente entgegenstellt werden diese einfach mal fix überlesen/ignoriert um ein paar Stunden später die gleiche Sülze rauszukotzen.

      Spar dir das lieber und freu Dich auf Freitag :hsvtop:
      Spar du dir lieber mal die Arbeit über Leute zu urteilen, die du nicht kennst.

      Wo überlese ich denn Argumente oder ignoriere sie? Das sehe ich eher bei der Gegenseite, denn dort wird für jede Kritik eine Ausrede gefunden, die vom HSV aber schon eigentlich widerlegt wurde.

      Gerne fasse ich aber mal meine Meinung über die Transferpolitik der kompletten Verantwortlichen zusammen:

      Pro:

      - Transfer von Pollersbeck
      - Transfer von van Drongelen
      - Transfer von Hahn (wenn das Geld denn tatsächlich nur für ihn zur Verfügung stand)
      - Vertragsverlängerung von Wood
      - Festverpflichtung von Papadopoulos
      - Verkauf von Gregoritsch zu diesen Konditionen
      - guten Mann in der Winterpause geholt (Walace)
      - immerhin eigenen Fehler eingesehen und Salihovic nachtransferiert
      - Nicht-Verlängerung mit Ostzrolek
      - Nicht-Verlängerung mit Adler
      - Nicht-Verlängerung mit Djourou
      - erneute Ausleihe von Ferati
      - Ausleihe von Porath

      Kontra:

      - mit Lasogga den zweiten abschlussstarken Spieler abgegeben für wenig Erlös (da hätte man sich für Gregoritsch oder Lasogga entscheiden sollen), jetzt hat man nur noch Wood...
      - nicht auf Müllers Verletzung reagiert, immerhin der beste Spieler der letzten Saison
      - keinen Standardschützen verpflichtet (erst jetzt ungeplant)
      - niemanden für den Spielaufbau verpflichtet (Lücke könnte mit Walace und Ekdal für unsere Ansprüche geschlossen werden, allerdings ist Ekdal recht verletzungsanfällig, war wahrscheinlich nicht mehr möglich)
      - Santos sollte erst verkaufen werden, dann doch nicht, dann doch wieder, jetzt sitzt ein teurer Spieler maximal auf der Bank
      - keinen LV gefunden (van Drongelen als Ersatz-IV und -LV i.O., aber ein richtiger Stammspieler wurde nicht gefunden), sich da mal wieder zu sehr auf 1, 2 Optionen festgenagelt
      - Walace zur falschen Zeit verpflichtet, damals hätte man eigentlich eine Sofortverstärkung benötigt; zum Glück hat uns das nicht das Genick gebrochen, war aber knapp genug
      - öffentliches Hin und Her (Zeitpunkt der Kaderkomplettierung, man will auf junge Spieler bauen, holt aber Salihovic, etc.)
      - scheinbar Kühne überhaupt nicht richtig mit eingebunden, kein Konzept vorgelegt

      Wie schon gesagt, ich finde genügend Dinge positiv, allerdings gefährden meine negativ angesehenen Punkte die Bundesligazugehörigkeit, weil wir in den letzten Jahren und auch diese Saison wieder von einzelnen wichtigen Faktoren abhängig sind. Auch bei den Pro-Punkten habe ich genauso lange diskutiert, das wurde jetzt aber natürlich gerne mal vergessen... Gerade die Transferpolitik-Befürworter finden ja einige meiner Pro-Punkte negativ: Pollersbeck wäre als 2. Torwart zu teuer, Wood verdient jetzt zu viel, Papadopoulos war zu teuer... Komisch, dass gerade von diesen Leuten dann die Transferperiode dennoch so verteidigt wird. Verstehe ich nicht...

      Die Kontra-Punkte sind halt alle erst am Ende der Transferperiode eingetreten, deswegen gibt es da auch in meinen Augen eher Negatives zu schreiben. Die positiven Punkte liegen ja schon etwas zurück und am Ende muss ja insgesamt bewertet werden. Und wenn ich immer das Geld-Argument höre, dann kann ich das auch nicht nachvollziehen, denn dann hätte man tatsächlich nicht Papadopoulos und Hahn kaufen sowie Woods Vertrag nicht verlängern dürfen. Scheinbar hat man aber nicht geschafft vernünftige Alternativen zu finden, die Kühne auch unterstützt hätte. Auch das ist doch nichts Positives, oder?

      Andere Vereine schaffen es Saison für Saison ohne teure Transfers gute Leute zu finden, weil diese sich direkt auf Spieler fokussieren, die nicht zu teuer sind, aber dennoch in die Mannschaft passen. Sowas finden wir schon seit Jahren selten. Van Drongelen wäre da zumindest mal ein Anfang, auch Pollersbeck zähle ich dazu. Ich hoffe, dass man irgendwie die Klasse hält, das Jahr nutzt, um weltweit vernünftig zu scouten, damit man keine Transfers über 5 Mio. mehr benötigt und dennoch einen Kader hat, der mit dem Abstieg nichts mehr zu tun hat. Gerade mit dem Namen HSV sollte man weltweit noch deutliche Vorteile vor manch anderem Verein aus Deutschland haben.

      So, ich weiß nicht, ob ich jetzt alle Punkte erfasst habe, aber es sollte zumindest ersichtlich sein, was ich wie meine und dass ich eben nicht Hauptsache gegen irgendjemanden bin. Denn für die Transferpolitik und die einzelnen Spieler sind auch noch andere Leute zuständig. Ich bin der Letzte, der will, dass Todt hier scheitert und nicht will, dass Todt auch noch in 5 Jahren hier ist mit einer tollen Truppe auf dem Platz, die immer noch in der 1. Liga spielt und Spaß macht.

      Aber ich finde es eine Frechheit, so in eine Schublade gesteckt zu werden, weil man momentan mehr zu kritisieren hat als zu loben, weil dieser Teil gerade überwiegt. Die meisten von den Kritikern meiner Beiträge momentan wissen, dass ich mich oft als Letzter für Spieler und Verantwortliche eingesetzt habe, gerade deswegen sollte mir Kritik erlaubt sein. Aber nein, da wird man gleich als Dauernörgler eingestuft, selbst wenn man zig mal erwähnt, dass auch vieles Positiv war...

      So, isch abe fertisch.

      :ndh:
      Ich mache es wie die anderen, reite auf meinem bunten Einhorn durch die Welt und sehe alles rosa-rot... Seit Jahren alles beim HSV verteidigt, nun mit kritischer Stimme nach den letzten Monaten, schon wird man als Dauernörgler abgestempelt. Geiles Forum.

      Und alles nur, weil ich meinen Verein liebe... :ndh:
    • Mausch IT-Services

    • andykue schrieb:

      Aber nein, da wird man gleich als Dauernörgler eingestuft, selbst wenn man zig mal erwähnt, dass auch vieles Positiv war...
      Also, ich stelle mal das "gleich" ein wenig in Frage aber davon ab, was hat Deiner Meinung nach dazu geführt dass so viele Foristen Dich als Nörgelig oder Diskussionsunfähig klassifizieren?
      Wie kommt es zu dieser Diskrepanz von Selbst- und Fremdwahrnehmung?
    • Ich hab ein Like unter deinen Post gepackt, weil er mal ein Post ist, in dem du relativ sachlich deine Kritik anbringst :hermann:
      Ich antworte mal zu deinen Kritikpunkten

      andykue schrieb:

      - mit Lasogga den zweiten abschlussstarken Spieler abgegeben für wenig Erlös (da hätte man sich für Gregoritsch oder Lasogga entscheiden sollen), jetzt hat man nur noch Wood...
      Lasogga spielt bei Gisdol keine Rolle. Das mag man generell kritisieren, ich tu es auch, denn ich denke, daß es Spiele gibt, in denen wir Lasogga gut gebrauchen könnten (Osnabrück wäre eines gewesen). Aber Gisdol hat andere Pläne, was unser Spiel anbelangt. Deshalb ist Lasogga über. Von daher denke ich, es ist für alle das Beste, daß er verliehen wurde.

      andykue schrieb:

      - keinen Standardschützen verpflichtet (erst jetzt ungeplant)
      Stafylidis und auch Roussillon sind Standarttorschützen. Man war anscheinend der Ansicht, daß man einen der beiden verpflichten kann. Ok, du hast Recht, nicht nur Reuter hat sich hier verpokert, auch der HSV. Trotzdem empfinde ich es als positiv, daß man nicht jeden Wahnsinn mitmacht

      andykue schrieb:

      - niemanden für den Spielaufbau verpflichtet (Lücke könnte mit Walace und Ekdal für unsere Ansprüche geschlossen werden, allerdings ist Ekdal recht verletzungsanfällig, war wahrscheinlich nicht mehr möglich)
      Ekdal und Walace machen das recht gut, Salihovic ist jetzt noch dazugekommen. Für einen Spieler, der uns qualitativ nochmal nach vorne gebracht hätte, fehlt uns das Geld. Solche Spieler sind teuer

      andykue schrieb:

      - Santos sollte erst verkaufen werden, dann doch nicht, dann doch wieder, jetzt sitzt ein teurer Spieler maximal auf der Bank
      - keinen LV gefunden (van Drongelen als Ersatz-IV und -LV i.O., aber ein richtiger Stammspieler wurde nicht gefunden), sich da mal wieder zu sehr auf 1, 2 Optionen festgenagelt
      Jo, das ist nicht optimal gelaufen, aber siehe oben

      andykue schrieb:

      - Walace zur falschen Zeit verpflichtet, damals hätte man eigentlich eine Sofortverstärkung benötigt; zum Glück hat uns das nicht das Genick gebrochen, war aber knapp genug
      Man wollte andere Spieler verpflichten, hatte ne handvoll Spieler in der näheren Auswahl. Aber ich vermute, nach der Hinrunde wollte keiner in den Abstiegskampf, zumindest keiner, der brauchbar wäre. Da hat man einen Spieler geholt, der teurer war und sicherlich auch nicht so unbeduingt die große Soforthilfe, die man sich erhofft hatte, von dem man aber mittelfristig überzeugt war und der zumindest aushilfsweise den Platz im DM besetzen konnte.
      Hätten wir ihn im Winter nicht geholt, wäre er jetzt nicht so gut.

      andykue schrieb:

      - öffentliches Hin und Her (Zeitpunkt der Kaderkomplettierung, man will auf junge Spieler bauen, holt aber Salihovic, etc.)
      Nun ist das eine, was man will und das andere, was machbar ist. Den Großteil der Mannschaft hatte man relativ zügig zusammen. Es fehlte der IV und der LV.

      Salihovic sehe ich nicht als Widerspruch zum Ziel auf junge Leute zu bauen. Einen Spieler seiner Art haben wir nicht im Kader und auch nicht in der Jugend. In Hoffenheim und St Gallen galt er als Spieler, der sich mit den jungen Spielern beschäftigt und versucht ihnen hier und da was beizubringen. Und was Charakter und Mentalität angeht, gilt er vielen als Vorbild. Ausserdem ist er wahrscheinlich nur vorrübergehend hier, denn sein Vertrag läuft nur bis zum Saisonende

      All diese Ziele, die so hochgehalten werden, sollte man nicht als kurzfristige Ziele ansehen, sondern eher langfristig angehen. Und in einen langfristigen Plan kann ein Salihovic durchaus kurzfristig reinpassen

      Und einen anderen Gedanken hab ich noch: Ich denke, Sejad wird mal Trainer werden und ich vermute, er wird sogar ein guter Trainer werden. Warum nicht beim HSV? Aber letztlich sagst du ja, die Sahilovicverpflichtung ansich siehst du nicht negativ.

      andykue schrieb:

      - scheinbar Kühne überhaupt nicht richtig mit eingebunden, kein Konzept vorgelegt
      Kühne einzubinden ist schwer. Auf der einen Seite ist er Fan durch und durch und hilft, auf der anderen Seite ist er aber auch großer Kritiker und haut ganz gerne mal blind auf den Verein drauf. Das macht er jetzt schon seit er uns geholfen hat, van der Vaart zurückzuholen. Seine Einmischung ist nicht nur positiv zu sehen. Ich finde es richtig, wenn man versucht, seinen Einfluß runterzufahren und nicht zu sehr auf sein Geld angewiesen zu sein.

      Unterm Strich, und da sind wir wohl am weitesten auseinander, sehe ich unseren Kader als bundesligatauglich an und sehe ihn wesentlich besser, als den vom letzten Sommer. Von daher, gehe ich die Saison relativ ruhig an, während ich letzten Sommer nach Ende der Transferperiode, als ich merkte, daß weder ein IV noch ein DM kommen, sehr beunruhigt war. Auch wenn ich das Ausmaß der Krise damals auch noch nicht abgesehen hab. Wir werden wieder eine Saison um den Klassenerhalt kämpfen, aber nicht alleine und vor allem mit dem Wissen, wenn es eng wird, dann können wir nachlegen, weil wir mental stark genug sind
    • andykue schrieb:

      Spar du dir lieber mal die Arbeit über Leute zu urteilen, die du nicht kennst.
      :ollek:

      Das ist nicht ernst gemeint oder? Was machst Du denn hier die ganze Zeit? Außerdem urteile ich nicht über deine Persönlichkeit, sondern über dein Verhalten hier im Forum. Und dies ist doch völlig normal!


      andykue schrieb:

      Wo überlese ich denn Argumente oder ignoriere sie? Das sehe ich eher bei der Gegenseite, denn dort wird für jede Kritik eine Ausrede gefunden, die vom HSV aber schon eigentlich widerlegt wurde.
      Andy das machst Du ständig. Beispielsweise hier: Rick van Drongelen Beitrag Nr. 667

      andykue schrieb:

      Pro:

      - Transfer von Pollersbeck
      - Transfer von van Drongelen
      - Transfer von Hahn (wenn das Geld denn tatsächlich nur für ihn zur Verfügung stand)
      - Vertragsverlängerung von Wood
      - Festverpflichtung von Papadopoulos
      - Verkauf von Gregoritsch zu diesen Konditionen
      - guten Mann in der Winterpause geholt (Walace)
      - immerhin eigenen Fehler eingesehen und Salihovic nachtransferiert
      - Nicht-Verlängerung mit Ostzrolek
      - Nicht-Verlängerung mit Adler
      - Nicht-Verlängerung mit Djourou
      - erneute Ausleihe von Ferati
      - Ausleihe von Porath

      Kontra:

      - mit Lasogga den zweiten abschlussstarken Spieler abgegeben für wenig Erlös (da hätte man sich für Gregoritsch oder Lasogga entscheiden sollen), jetzt hat man nur noch Wood...
      - nicht auf Müllers Verletzung reagiert, immerhin der beste Spieler der letzten Saison
      - keinen Standardschützen verpflichtet (erst jetzt ungeplant)
      - niemanden für den Spielaufbau verpflichtet (Lücke könnte mit Walace und Ekdal für unsere Ansprüche geschlossen werden, allerdings ist Ekdal recht verletzungsanfällig, war wahrscheinlich nicht mehr möglich)
      - Santos sollte erst verkaufen werden, dann doch nicht, dann doch wieder, jetzt sitzt ein teurer Spieler maximal auf der Bank
      - keinen LV gefunden (van Drongelen als Ersatz-IV und -LV i.O., aber ein richtiger Stammspieler wurde nicht gefunden), sich da mal wieder zu sehr auf 1, 2 Optionen festgenagelt
      - Walace zur falschen Zeit verpflichtet, damals hätte man eigentlich eine Sofortverstärkung benötigt; zum Glück hat uns das nicht das Genick gebrochen, war aber knapp genug
      - öffentliches Hin und Her (Zeitpunkt der Kaderkomplettierung, man will auf junge Spieler bauen, holt aber Salihovic, etc.)
      - scheinbar Kühne überhaupt nicht richtig mit eingebunden, kein Konzept vorgelegt
      Hier kann ich wieder nur auf das von mir geschriebene verweisen. Wenn man deine Einzelpunkte betrachtet, könnte man zu der Überzeugung kommen, dass da was wares dran ist. Nur das Entscheidende, ist in deine Betrachtung eben überhaupt nicht mit eingeflossen: Die besondere Situation beim HSV, die da wäre: keine Geld, kein Geld, kein Geld, kein Geld, Ziel der Herstellung der Handlungsfähigkeit ohne immer von Kühne abhämgig zu sein, welcher Gelder sowieso immer nur unter bestimmten Vorraussetzungen gibt (siehe angeführtes Beispiel).

      andykue schrieb:

      Wie schon gesagt, ich finde genügend Dinge positiv, allerdings gefährden meine negativ angesehenen Punkte die Bundesligazugehörigkeit, weil wir in den letzten Jahren und auch diese Saison wieder von einzelnen wichtigen Faktoren abhängig sind.
      Genau und wenn wir das irgendwann mal ändern wollen, können wir eben nicht unendlich viele Kühnemillionen rausblasen! Die Qualität des Kader kann sicherlich kontrovers diskutiert werden, aber eines ist sicher: Wir haben uns im Gegensatz zum letzten Jahr in der Qualität nicht verschlechtert. Und ja, Verletzungen muss man immer mit einplanen, aber nicht, dass sich 4 Stammspieler in kurzer Zeit fast gleichzeitig ins Lazarett bewegen. Das ist Scheisse, aber nicht einkalkulierbar, da wir nicht die Kohle haben einen solch starken Kader zu unterhalten, der genau sowas kompensieren kann. Das ist schlichtweg unmöglich und in der BL einzig und allein in dieser Größenordnung vom ungeliebten FC B. zu stemmen.

      andykue schrieb:

      Die Kontra-Punkte sind halt alle erst am Ende der Transferperiode eingetreten, deswegen gibt es da auch in meinen Augen eher Negatives zu schreiben. Die positiven Punkte liegen ja schon etwas zurück und am Ende muss ja insgesamt bewertet werden. Und wenn ich immer das Geld-Argument höre, dann kann ich das auch nicht nachvollziehen, denn dann hätte man tatsächlich nicht Papadopoulos und Hahn kaufen sowie Woods Vertrag nicht verlängern dürfen. Scheinbar hat man aber nicht geschafft vernünftige Alternativen zu finden, die Kühne auch unterstützt hätte. Auch das ist doch nichts Positives, oder?

      So weit ich mich erinnern kann, war einzig die Verletzung Müllers VOR Ende der Transferperiode. Und aufgrund der Verletzung EINES unserer zugegebenen wichtigen Spielers in unserer Situation nicht wieder auf dem Transfermarkt aktiv zu werden, war goldrichtig. Es gab da noch genügen andere Spieler, die seine Position spielen können (es war eben nicht vorhersehbar, dass ausgerechnet die sich auch noch verletzten bzw. kann das nicht einkalkuliert werden).

      Papa doch nicht kaufen? Andy damit machst Du dich lächerlich! Geh bitte mal in den Papa-Thread und lies dir durch, was Du zu diesem Thema noch vor einiger Zeit geschrieben hast. Papa wäre mit Sicherheit nicht gekommen, hätte er 12 Mio kosten sollen, aber der ausgehandelte Deal ist für einen Spieler der Klasse Papa, welcher sich schon integriert hat und als "Mentalitätsmonster" die Manschaft aufrüttelt ist defenitiv als gut zu bezeichnen. Man kann natürlich immer über 1 Mio. zu viel oder zu wenig diskutieren.

      Hahn nicht kaufen ... am besten keine Spieler verpflichten? Es wird echt hahnebüchend mit Dir. Hahn hat sich als wertvolle Verpflichtung für genau die Positionen herausgestellt, bei denen Du jetzt doch am zwingendsten Transfernachlässigkeiten sehen willst! Was denkst Du denn, was ein Kauf eines Müller Ersatzes kosten würde, der annähernd nur seine Qualität hat?

      Das das Gehalt von Wood angehoben wurde, sehe ich auch kritisch. Nur über was für eine Summe reden wir hier? Die Million die er jetzt mehr verdient, ist mit Sicherheit nicht der Grund, warum wir keinen LV haben (siehe hierzu auch die Argumentation in dem angeführten Beispiel).


      andykue schrieb:

      Andere Vereine schaffen es Saison für Saison ohne teure Transfers gute Leute zu finden, weil diese sich direkt auf Spieler fokussieren, die nicht zu teuer sind, aber dennoch in die Mannschaft passen. Sowas finden wir schon seit Jahren selten. Van Drongelen wäre da zumindest mal ein Anfang, auch Pollersbeck zähle ich dazu. Ich hoffe, dass man irgendwie die Klasse hält, das Jahr nutzt, um weltweit vernünftig zu scouten, damit man keine Transfers über 5 Mio. mehr benötigt und dennoch einen Kader hat, der mit dem Abstieg nichts mehr zu tun hat. Gerade mit dem Namen HSV sollte man weltweit noch deutliche Vorteile vor manch anderem Verein aus Deutschland haben.
      Und zum tausendsden Mal: Dafür ist eine kontinuierlich gut arbeitenden Führung notwendig! Die haben wir aber schon eine halbe Ewigkeit nicht mehr. Todt und Bruchhagen sind seit Dezember/Januar bei uns!!!!! Und das die neue Führung eine andere Richtung einschlägt als Didi es getan hat, kann doch wohl jeder erkennen oder? Die positiven Beispiele in dieser Sache hast Du ja selber gebracht (angeführt werden muss hier noch der Konsolidierungsweg, um in Zukunft nicht immer nur vom Daumen von Kühne abhängig zu sein)


      andykue schrieb:

      So, ich weiß nicht, ob ich jetzt alle Punkte erfasst habe, aber es sollte zumindest ersichtlich sein, was ich wie meine und dass ich eben nicht Hauptsache gegen irgendjemanden bin. Denn für die Transferpolitik und die einzelnen Spieler sind auch noch andere Leute zuständig. Ich bin der Letzte, der will, dass Todt hier scheitert und nicht will, dass Todt auch noch in 5 Jahren hier ist mit einer tollen Truppe auf dem Platz, die immer noch in der 1. Liga spielt und Spaß macht.

      Aber ich finde es eine Frechheit, so in eine Schublade gesteckt zu werden, weil man momentan mehr zu kritisieren hat als zu loben, weil dieser Teil gerade überwiegt. Die meisten von den Kritikern meiner Beiträge momentan wissen, dass ich mich oft als Letzter für Spieler und Verantwortliche eingesetzt habe, gerade deswegen sollte mir Kritik erlaubt sein. Aber nein, da wird man gleich als Dauernörgler eingestuft, selbst wenn man zig mal erwähnt, dass auch vieles Positiv war...

      So, isch abe fertisch.

      :ndh:
      Für jeden ist ersichtlich was Du meinst. Für die Meisten ist eben auch ersichtlich, dass Du Zusammenhänge komplett ausblendest. Was denkst Du denn, warum dir jedes Mal der Wind ins Gesicht bläst, wenn Du deine Thesen wieder neu aufschreibst? Das hat mit Sicherheit nichts damit zu tun, dass Du etwas kitisierst, das machen andere auch. Und deine Nibelungentreue der Vergangenheit macht dich eben jetzt extrem unglaubwürdig, weil du die damals berechtigte Kritik in noch schärferem MAß verurteilt hast, wie jetzt mir Dir umgegangen wird.


      andykue schrieb:

      So, isch abe fertisch.
      :ndh:
      Ich auch

      :hsvflag:
      :alter: Handball ist blöd und nichts für Männer :alter:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hannes ()

    • Mausch IT-Services

    • AufmPlatz schrieb:

      Mensch, habt ihr eine Energie. :hermann:
      Auf jeden Fall! Es gibt schon viele User, die das Forum prägen und es mit Leidenschaft sowie großem Zeitaufwand füllen. Unverzichtbar sind natürlich die Techniker, die das Alles hier möglich machen, damit WIR hier schreiben können. Hier gibt's mal ein großes DANKE dafür! :hermann:

      Das Gesamtpaket stimmt und die Mischung macht´s! Es macht Spaß Teil dieses Forums zu sein! :sensationell: und :dazke: an die fleißigen Schreiber sowie Lichtgestalten! :prost:
    • Mausch IT-Services

    • Mausch IT-Services

    • Mausch IT-Services

    • Neu

      ThommyH schrieb:

      Ich hoffe er schmiert schon seit Wochen Spielern wie M.Uth, M.O.Kempf und M.Christiansen Honig ums Maul.

      Alle 2018 ablösefrei und super entwicklungsfähig!
      Kann ja auch schon mal fragen, ob vorzeitig im Winter was machbar wäre; gegen kleine Ablöse
      Bei der Entwicklung der genannten Spieler, sind die schon wieder ein Regal zu hoch. Ablösefrei heißt ja nicht für lau. Die Ablöse steckt sich der Spieler/Berater ein und über die Gehaltsvorstellungen der drei möchte ich nicht spekulieren. Die Kunst ist es, solche Spieler zu entdecken, bevor sie eine solche Entwicklung nehmen....
      "Ihr Pussy`s geht mir besser aus dem Weg !!"
    • Neu

      harrys schrieb:

      ThommyH schrieb:

      Ich hoffe er schmiert schon seit Wochen Spielern wie M.Uth, M.O.Kempf und M.Christiansen Honig ums Maul.

      Alle 2018 ablösefrei und super entwicklungsfähig!
      Kann ja auch schon mal fragen, ob vorzeitig im Winter was machbar wäre; gegen kleine Ablöse
      Bei der Entwicklung der genannten Spieler, sind die schon wieder ein Regal zu hoch. Ablösefrei heißt ja nicht für lau. Die Ablöse steckt sich der Spieler/Berater ein und über die Gehaltsvorstellungen der drei möchte ich nicht spekulieren. Die Kunst ist es, solche Spieler zu entdecken, bevor sie eine solche Entwicklung nehmen....
      Was hat denn Christiansen bisher für eine Entwicklung genommen? Bei dem würde ich erst nochmal ein wenig abwarten um in der zweiten Bundesliga zu schauen, inwiefern er sein Potenzial auf den Rasen bekommt. Dann könnte er, auch dank des auslaufenden Vertrags, in unser angestrebtes Schema passen.
    • Neu

      Treffnix schrieb:

      Was hat denn Christiansen bisher für eine Entwicklung genommen? Bei dem würde ich erst nochmal ein wenig abwarten um in der zweiten Bundesliga zu schauen, inwiefern er sein Potenzial auf den Rasen bekommt. Dann könnte er, auch dank des auslaufenden Vertrags, in unser angestrebtes Schema passen.
      Nach Bremen? :tiktik:
      Ihr werdet uns nicht los! :effe:

      Tick Tack Tick Tack, wir gehen euch weiter auf den Sack!



    • Mausch IT-Services