Mausch IT-Services


Angepinnt DFL

    • Mausch IT-Services

    • ...Die "Salamisierung" des Spieltags mit drei Sonntagsspielen zu verschiedenen Uhrzeiten (13.30, 15.30, 17.30) soll einerseits die Europa-League-Teilnehmer, die donnerstags im Einsatz sind, entlasten...

      Wie das denn? Mal wieder einfach einen Mist raushauen um eine Notwendigkeit zu erzeugen, die es nicht gibt. :jacki:
      kein Reli-Triple :seufz:
    • Nun ja, wenn man 3 EL-Teilnehmer hat und bisher am Sonntag nur 2 Partien ausgetragen wurden, dann musste einer ja zwingend schon Samstags antreten, insofern man nicht gegeneinander spielte. Das ganze ergibt durchaus sinn, zumal es ja nicht jeden Sonntag 3 Spiele geben soll, sondern nur an 5 von 34. Nachvollziehbar ist das ganze durchaus.

      Aktuell hat man zwar nur 2 EL vertreter mit Mainz und Schalke, aber da könnte sich ab Februar ja noch Gladbach und Leverkusen hinzu gesellen. Und schon sind es 4....da ist partiell 1 Tag Regeneration schon a bissl wenig, vorallem in K.O. spielen mit evtl. Verlängerung.
      :love:
    • Mausch IT-Services

    • Wäre ja nicht so das es schon häufiger mal drei Spiele am Sonntag gab. Nur halt zwei zur gleichen Uhrzeit. So ist es natürlich als auswärts Fan ein Witz, aber Fans zählen ja eh kaum. Gerade bei verdienen wie Wolfsburg, Leverkusen und co. die auswärts eh kaum ziehen.
    • Mausch IT-Services

    • Pokalfinale & Relegation DFL hat mit „HSV-Klausel“ vorgesorgt

      Das kann ja heiter werden. Nach fünf Monaten hat der HSV die Abstiegsplätze der Bundesliga endlich wieder verlassen, liegt allerdings nur drei Zähler vor dem Relegationsrang. Was aber, wenn der HSV am Ende genau dort landet und zugleich das Pokalfinale erreicht? Laut Spielplan müsste Hamburg dann innerhalb von fünf Tagen dreimal ran! Doch die DFL hat vorgesorgt – und eine „HSV-Klausel“ in den Spielplan eingebaut…

      Zwei Siege noch (am 1. März gegen Gladbach, danach im Halbfinale) und der HSV stünde im DFB-Pokalendspiel. Das findet am 27. Mai in Berlin statt. Nur: Die Relegationsspiele des Bundesliga-16. gegen den Zweitliga-Dritten wurden auf den 25. und 29. Mai gelegt.
      Droht dem HSV ein Terminchaos? Nein! Ein Sprecher der DFL bestätigte der MOPO, dass in diesem Fall die Entscheidungsspiele verschoben werden – auf den 24. und 31. Mai. So bliebe genug Zeit zur Regeneration. Besser noch, der HSV setzt seine Serie weiter fort und wird zumindest 15. Das mit dem Pokalfinale darf natürlich gern trotzdem klappen.

      mopo.de/sport/hsv/pokalfinale-…usel--vorgesorgt-25744918

      Pokalfinale :konfetti: :victory:

      Relegation :devil: :werewolf: :girldevil: :effe:


    • Mausch IT-Services

    • Polizeikosten: DFL siegt vor Gericht

      Die Deutsche Fußball Liga (DFL) muss sich auch weiterhin nicht an Mehrkosten für Polizeieinsätze bei sogenannten Hochrisikospielen in Bremen beteiligen. Das Verwaltungsgericht der Hansestadt gab am Mittwoch in erster Instanz einer entsprechenden Klage der DFL gegen einen Gebührenbescheid des Bundeslandes Bremen statt. Der Bescheid sei rechtswidrig, weil die Rechtsgrundlage für die Berechnung der Kosten fehle, so das Gericht. Bremen wird gegen die Entscheidung in Berufung gehen.

      Der Stadtstaat hatte der DFL nach dem Nordderby zwischen dem Hamburger SV und Werder Bremen am 19. April 2015 erstmals eine Rechnung über 425.718,11 Euro geschickt. Die DFL hatte auf Rücknahme des Bescheids geklagt. Außerdem stellte Bremen weitere drei Heimspiele (gegen den HSV im November 2015 sowie gegen Hannover und Mönchengladbach im März 2016) der Liga in Rechnung - Gesamtsumme für die vier Partien: 1.182.588,34 Euro.

      Bei der erstinstanzlichen Verhandlung waren auch der Präsident und Aufsichtsratschef der DFL, Reinhard Rauball, und Bremens Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) anwesend. Rauball äußerte sich nach dem Urteil erleichtert, sagte jedoch: "Das war ein Zwischenschritt heute."


      ndr.de/sport/fussball/Polizeik…t-vor-Gericht,dfl120.html



    • Mausch IT-Services

    • Erhöhung der Ausbildungsentschädigung eine beschlossene Sache. "Es wird einen größeren Topf geben, als die eine Million, die bisher an jene Vereine ging, die Lizenzspieler in den fünf Jahren vor deren Profidebüt ausgebildet haben. Ab der kommenden Saison wird das auf 4 bis 4,5 Millionen ausgeweitet", kündigt Schwenken an. Die genaue Summe hängt von der Anzahl der Spieler ab, künftig sollen alle Klubs, die den Spieler ab dem sechsten Lebensjahr ausgebildet haben, mit dem warmen Geldregen bedacht werden.

      Kicker