Mausch IT-Services


Der HSV in den Medien

    • AnDerTheker schrieb:

      Mopo - HSV24 schrieb:

      Hahn verspricht: „Wir werden die HSV-Fans belohnen!

      „Wir wollen sie endlich mal wieder belohnen. Allein für sie werden wir uns den Arsch aufreißen und immer wieder Vollgas geben. Auf diese Fans kann ein Verein stolz sein.“
      Wieso darf man diese Überschrift eigentlich so verwenden?Das ist ja schon ein Unterschied ob man wird oder will...
      ich denke damit ist gemeint das die am Samstag Kamelle, die in Köln übrig sind, ins Publikum werfen.
    • Mausch IT-Services

    • AlexHSV1887 schrieb:

      andykue schrieb:

      mooringman schrieb:

      Kühne gleich im Sportklub auf N 3....!

      Sorry......da hat N 3 aber schwer geblufft......der ganze Bericht war nichts Neues.....kennt man hier alles aus dem Forum.
      Was hat er denn so gesagt?
      Egal ob Meier oder Hoffmann, er wünscht sich Veränderungen und eine starke Führung.
      Mehr wollte er dazu nicht sagen.

      Also im Prinzip nix neues.
      Wer wünscht sich diese im Bezug auf den HSV nicht?
    • Mausch IT-Services

    • Ich glaube, die Bild war's, da stand "der HSV hat Angst vor der Relegation". Ähm.... Würde ich sofort nehmen. :nix:
      Ich mache es wie die anderen, reite auf meinem bunten Einhorn durch die Welt und sehe alles rosa-rot... Seit Jahren alles beim HSV verteidigt, nun mit kritischer Stimme nach den letzten Monaten, schon wird man als Dauernörgler abgestempelt. Geiles Forum.

      Und alles nur, weil ich meinen Verein liebe... :ndh:
    • Mausch IT-Services

    • Neu

      Druzil schrieb:

      Bild (plus)? Deutschlands hetzerischstem und unverantwortlichstem Schundblatt Geld geben und sie damit auch noch unterstützen? Sicher nicht! So unverantwortlich bin ich nicht.
      Die Bericherstattung über den HSV ist halt ein Spiegelbild des momentanen Zustandes des Vereins, genauer gesagt der Profiabteilung. Ich schaue solche Sendungen wie Sonntags, Doppelkorn oder Alternative Wontorra schon gar nicht mehr. Verlieren wir, zerreissen sich die sogenannten Fachleute das Maul. Gewinnen wir, wird es nicht erwähnt.
      Ich selber ertappe mich dabei, dass ich Niederlagen zur Kenntnis nehme ohne dass es mich nennenwert ärgert. Aber, wer in den letzten 5 Jahren als beste Plazierung Platz 10 erreicht hat, Relegationspiele auf dem EffEff kennt und keine Änderungen in die Wege leitet, die auf absehbare Zeit eine Verbesserung des sportlichen Status Quo versprechen, müssen in solchen medialen Zeiten in denen wir leben halt mit solchen Schlagzeilen und hämischen Kommentaren rechen.
      Und wenn Versuche von Protagonisten wie Hoffmann, durch Professionalisierung eine Änderung zu erreichen von Teilen der Mitgliedschaft boykottiert werden, da er denen damals reingegrätscht ist, wird spätestens klar wem der Verein am Herzen liegt und wem nicht.
    • Mausch IT-Services

    • Neu

      Im heutigen Abendblatt kommen vor allem die Typen zu Wort, die gegen Hoffmann sind (Hunke wird u.a. zitiert mit massiven Anschuldigungen), ich fürchte ja, das wird ganz eng für Hoffmann morgen ( alle, die sich im Abendblatt für ihn ausgesprochen haben können selbst nicht kommen Sonntag, die Gegner werden sicher da sein)
    • Neu

      Der Treppenwitz des Tages ist heute, dass die Hetzer von der BILD erstmal einen stundenlangen fetten Aufmacher an erster Stelle der Homepage über die "üble Fan-Hetze" im Stadion (Plakat: "Bevor die Uhr ausgeht, jagen wir euch durch die Stadt") macht.
      Darunter aber wieder eine reißerische "Bewertung" der "HSV-Verlierer" ("7-mal die 6").

      Das monatelange Gehetze von denen trägt nun Früchte und dann wollen sie es nicht gewesen sein.



      Fick dich BILD. Fick dich Hesse. Fick dich Milani.
      :bluedino:
    • Mausch IT-Services

    • Neu

      1887 HH-JUNG 1887 schrieb:

      „Nur der SVW“ Jan Delay schreibt Hymne für seinen Verein – Werder Bremen – Quelle: mopo.de/29718648 ©2018

      :effe: Stricher! :effe:
      Warum?
      Soweit ich weiß ist er Fan von Bremen, also steht es ihm als Musiker doch zu, so etwas zu machen.
      Oder bestimmen wir jetzt, wer was bei fremden Vereinen machen darf und was nicht.
      Proteste funktionieren nur, wenn Menschenrechte verletzt wurden.
      Protestieren weil man nicht seinen Willen bekommen hat,ist rumheulen.
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Für die Deutschen ist Fußball kein Spiel, sondern nationaler Gründungsmythos. (J. Augstein)
    • Mausch IT-Services

    • Mausch IT-Services

    • Neu

      kicker.de/news/fussball/bundes…r-um-den-videobeweis.html

      Ich finde diesen "Artikel" eine bodenlose Frechheit, schlägt einfach vollkommen einseitig in die Kerbe, dass der HSV bevorteilt wird von den Schiris und trägt nur dazu bei, dass die Schiris die knappen Entscheidungen weiterhin eher gegen den HSV auslegen. Dass es im Spiel gegen Hannover mehrere Situationen gab, die der Videobeweis gegen uns entschieden hat, wird natürlich einfach unterschlagen. Sorry das geht nicht!

      Inhaltlich: Wie schon einer bei Wontorra gesagt hat, wäre das Tor Hannover weggepfiffen worden, würde sich doch heute niemand darüber aufregen, da das die korrekte Auslegung des Videobeweises war und dass über zwei falsche Abseitsentscheidungen diskutiert wird, ist doch einfach lächerlich, beide haben klar das Tor nicht gemacht, egal ob gepfiffen war oder nicht, wäre das bei uns gewesen, würde heute da kein Hahn mehr nach krähen, aber die armen Kölner...

      Die erste Situation von uns hab ich nicht gesehen, was war da genau? Hätte man da rot geben können? Dass wir bei der Situation von Sali Glück hatten, dass er nicht runtergeflogen ist ok, aber der Schiri hat entschieden, dass das gelb war, also darf der VB nach Auslegung der Rückrunde doch gar nicht eingreifen oder sehe ich das falsch? Und hat es uns was gebracht? Nein, wir haben trotzdem verloren, also wieso muss man da jetzt so ein riesen Fass aufmachen? Die Kölner und die Presse tun so, als hätten wir uns alle unser 17 Punkte ergaunert, dabei war das maximal einer...

      Insgesamt grenzt dieser Artikel schon an Verleumdung und sowas von einem der größten deutschen Sportmagazinen, einfach nur lächerlich!
    • Neu

      Eder04 schrieb:

      kicker.de/news/fussball/bundes…r-um-den-videobeweis.html

      Ich finde diesen "Artikel" eine bodenlose Frechheit, schlägt einfach vollkommen einseitig in die Kerbe, dass der HSV bevorteilt wird von den Schiris und trägt nur dazu bei, dass die Schiris die knappen Entscheidungen weiterhin eher gegen den HSV auslegen. Dass es im Spiel gegen Hannover mehrere Situationen gab, die der Videobeweis gegen uns entschieden hat, wird natürlich einfach unterschlagen. Sorry das geht nicht!

      Inhaltlich: Wie schon einer bei Wontorra gesagt hat, wäre das Tor Hannover weggepfiffen worden, würde sich doch heute niemand darüber aufregen, da das die korrekte Auslegung des Videobeweises war und dass über zwei falsche Abseitsentscheidungen diskutiert wird, ist doch einfach lächerlich, beide haben klar das Tor nicht gemacht, egal ob gepfiffen war oder nicht, wäre das bei uns gewesen, würde heute da kein Hahn mehr nach krähen, aber die armen Kölner...

      Die erste Situation von uns hab ich nicht gesehen, was war da genau? Hätte man da rot geben können? Dass wir bei der Situation von Sali Glück hatten, dass er nicht runtergeflogen ist ok, aber der Schiri hat entschieden, dass das gelb war, also darf der VB nach Auslegung der Rückrunde doch gar nicht eingreifen oder sehe ich das falsch? Und hat es uns was gebracht? Nein, wir haben trotzdem verloren, also wieso muss man da jetzt so ein riesen Fass aufmachen? Die Kölner und die Presse tun so, als hätten wir uns alle unser 17 Punkte ergaunert, dabei war das maximal einer...

      Insgesamt grenzt dieser Artikel schon an Verleumdung und sowas von einem der größten deutschen Sportmagazinen, einfach nur lächerlich!
      Der Kicker benötigt halt, wie alle anderen Zeitungen auch, Klicks.
      Da kommt der HSV, der halt überwiegend selbst verschuldet für reichlich Futter sorgt, gerade recht.

      HSV-Bashing ist trendy. Da kannst du als Journalist nichts falsch machen.
      Ordentlich feste drauf und wenn die Frage kommt, wie man was ändern könnte, mit den Schultern zucken.

      Für mich sehr armseliger Journalismus, aber so ist es halt.