UEFA Euro 2016 - Frankreich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mich hat das EM Fieber nicht richtig gepackt. Die Spiele waren anfangs echt langweilig (Natürlich gab es Ausnahmen). Ich werde mir das Finale auch nicht anschauen, bin Erfolgsfan :D
      Ich war schon im Kindergarten eine Legende!
    • Ich fands ehrlich gesagt eher gut, dass so viele Mannschaften dabei waren. Aber gut, das Achtelfinale hätte man sich schenken können, lieber nur die Gruppensieger weiter und die besten Zweitplatzierten.
      Imagine no possessions
      I wonder if you can
      No need for greed or hunger
      A brotherhood of man
      Imagine all the people
      Sharing all the world...


      John Lennon - Imagine
    • Die Elf der Fußball-EM
      Von Jens Mickler
      Jeweils drei Spieler der Finalisten aus Frankreich und Portugal stehen in der Elf des Turniers von sportschau.de. Auch zwei Deustche haben es in die Auswahl geschafft.
      ABWEHR - Jerome Boateng (Deutschland):
      Dass Deutschland bis zum fünften Turnierspiel ohne Gegentor blieb, war auch ein großer Verdienst von Boateng, der sich in blendender Form während der Zeit in Frankreich zeigte. Im ersten Spiel gegen die Ukraine verhinderte er mit artistischer Einlage ein gegnerisches Tor. Ebenso denkwürdig sein Tor gegen die Slowakei im Achtelfinale - sein erstes Länderspieltor. Bitter für Deutschland, dass der Abwehrchef im Halbfinale nach einer Stunde verletzt raus musste.

      sportschau.de/uefaeuro2016/die-elf-des-turniers100.html
    • Ich fand diese EM richtig langweilig. Ein paar Spiele gab es, die haben mich gut unterhalten, aber der Großteil leider nicht.
      Selbst Spiele wie Italien - Spanien, Italien - Deutschland, Deutschland - Frankreich fand ich absolut nicht unterhaltsam.
      Es wurde beim Turnier generell ein eher langweiliger Fußball gespielt. Hier und da mal ein Highlight, aber die hielten sich sehr in Grenzen.

      Sind auch einfach zu viele Mannschaften gewesen, die am Turnier teilgenommen haben.
      Vielleicht hätte man das ändern können, wenn man mit 24 Mannschaften bei 4 Gruppen geblieben wäre und von da direkt ins Viertelfinale gegangen wäre.
      Bei der nächsten EM gerne wieder nur 16 Mannschaften.
    • anheuser schrieb:

      langweilige EM, zuviele Mannschaften, durchschnittliches Niveau, durchschnittliches Publikum, durchschnittliche Stimmung...die EM war durchschnittlich.
      Beim sportlichen Niveau und der Gesamtnote erhöhe ich auf unterdurchschnittlich.

      Die Tatsache, dass sich drei Viertel der Gruppendritten weitergammeln, ist Gift für die Vorrunde und, spätestens nach dem ersten Sieg, eine Aufforderung zum unansehnlichen Verwaltungsfußball. Dazu das Gefühl, dass viele "Stars" durch den immer stärker überladenen Terminkalender schlichtweg platt waren. Bezeichnend auch, dass die wirklich erfolgreichen "Exoten" diejenigen waren, die weder in der Quali noch in der Gruppe auf Blatternis Hirnfürze angewiesen waren.

      Stimmungstechnisch ging mit Ausnahme Islands und den Teams von den britischen Inseln - abzüglich England natürlich - auch nicht viel.

      Von den EM und WM, die ich seit 1988 aktiv verfolgt habe, war das das mit Abstand unattraktivste Turnier - und lässt Schlimmes für Blatternis grenzdebiles Abschiedsgeschenk 2020 befürchten.

      Bin froh, dass das Gewürge vorbei ist.
      Gesendet von meinem Feldfunksprecher mit Handkurbel.
      _____________________________________________________________________________________________________________________________

      "Dear God, what is it like in your funny little brains? It must be so boring..."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ViAGRAROLEXSPAMBOT ()

    • Steffen44 schrieb:

      Django schrieb:

      Auch wenn da 1-2 Namen mal so gar nichts in der Liste verloren haben ...
      Jo......Özil zB..... :D
      Özil ist sowas wie der Fall Stieber der deutschen Mannschaft, hat einfach eine riesige Fangemeinde und gewinnt daher alle Abstimmungen :D
      Imagine no possessions
      I wonder if you can
      No need for greed or hunger
      A brotherhood of man
      Imagine all the people
      Sharing all the world...


      John Lennon - Imagine
    • Steffen44 schrieb:

      Jo......Özil zB.....

      Welt.de schrieb:

      EM-Fazit Deutschland
      16:01
      Die Kritik an Özil ist falsch – Zahlen lügen nicht
      Mesut Özil hat für seine Auftritte bei der EM Gegenwind bekommen. Die Analyse der Leistungsdaten zeigt, dass die Kritik nicht gerechtfertigt ist – im Gegensatz zur Bewertung eines anderen Deutschen.

      Von Ibrahim Naber

      [...]
      Mesut Özil: Liebe Mesut-Özil-Kritiker, lassen wir die Zahlen sprechen: 383 angekommene Pässe, 16 von 20 gewonnenen Dribblings und vor allem 18 kreierte Torchancen. In jeder dieser Statistiken belegt Mesut Özil Platz drei aller EM-Spieler. Hinzu kommen das wichtige Tor gegen Italien und eine Vorlage. Kritikpunkt: Defensiv hat er statistisch wenig für das deutsche Spiel getan. In Anbetracht seiner Leistungsdaten hat der 27-Jährige dennoch ein sehr gutes Turnier gespielt.
      Alles Kluchscheißer hier.
      :mussweg:
      Philipp Kohlhöfer: Falls Deutschland wirklich ausstirbt, wäre es schön, wenn die Idioten zuerst verschwinden.