Mausch IT-Services


HSV-Jugendspieler

    • AufmPlatz schrieb:

      Danke Dir für Deine Einschätzung. :)
      Bitte.. wollte anmerken, Spieler die bereits Bundesligaerfahren sind wie Jatta und Janjicic habe ich aufgrund des Profitrainingslagers eh kaum gesehen, und die kennt hier eh fast jeder genauso gut wie ich.
      Deshalb sind diese Spieler von mir, in oben genannten Beitrag, außen vor gelassen!
    • Mausch IT-Services

    • ThommyH schrieb:

      T.Knöll trifft bekanntermaßen nach belieben und ist auch weiter als der jüngere Mopo Liebling -"Uns Fiete Arp"-

      Das sehe ich anders. Knöll hat eine tolle Quote und ist nach etwas Eingewöhnungszeit auch nicht mehr aus dem Sturmzentrum wegzudenken. Als Zielspieler gibt es in der Regionalliga meines Wissens nach kaum einen Besseren.

      Jedoch wird es für ihn auch nicht mehr viel höher als Liga 4 oder vllt. Liga 3 gehen, da ihm elementare fußballerische Fähigkeiten teilweise komplett fehlen. Sobald man mit ihm "spielen" möchte, ist der Ball weg. Generelle Ballbehauptung findet bei ihm nicht statt. Und so gut sein Stellungsspiel bei Standards und Flanken ist, so schlimm sind seine Laufwege wenn das Spiel im gegnerischen Drittel stattfindet. Seine Ballverarbeitung ist schwach, sowohl Annahme als auch Mitnahme kosten zu viel Zeit.
      Direktes Spiel nicht umsetzbar. Als Wandspieler zu ungenau, schlampig.

      Klingt nun etwas negativ aber ich bewerte auf Grundlage von "Hmm einfach mal reinwerfen für Wood".
      Kucukovic war deutlich begabter und kompletter und wie seine Karriere verlief, ist bekannt.

      Vom Leistungsvermögen sehe ich ihn zwischen K. und Maggio und habe keine große Hoffnung dass da noch viel Luft nach oben ist.

      Trotz allem ein toller Amateurstürmer der dieses Jahr noch einige Bude machen wird.
    • 10110100010101001 schrieb:

      ThommyH schrieb:

      T.Knöll trifft bekanntermaßen nach belieben und ist auch weiter als der jüngere Mopo Liebling -"Uns Fiete Arp"-
      Das sehe ich anders. Knöll hat eine tolle Quote und ist nach etwas Eingewöhnungszeit auch nicht mehr aus dem Sturmzentrum wegzudenken. Als Zielspieler gibt es in der Regionalliga meines Wissens nach kaum einen Besseren.

      Jedoch wird es für ihn auch nicht mehr viel höher als Liga 4 oder vllt. Liga 3 gehen, da ihm elementare fußballerische Fähigkeiten teilweise komplett fehlen. Sobald man mit ihm "spielen" möchte, ist der Ball weg. Generelle Ballbehauptung findet bei ihm nicht statt. Und so gut sein Stellungsspiel bei Standards und Flanken ist, so schlimm sind seine Laufwege wenn das Spiel im gegnerischen Drittel stattfindet. Seine Ballverarbeitung ist schwach, sowohl Annahme als auch Mitnahme kosten zu viel Zeit.
      Direktes Spiel nicht umsetzbar. Als Wandspieler zu ungenau, schlampig.

      Klingt nun etwas negativ aber ich bewerte auf Grundlage von "Hmm einfach mal reinwerfen für Wood".
      Kucukovic war deutlich begabter und kompletter und wie seine Karriere verlief, ist bekannt.

      Vom Leistungsvermögen sehe ich ihn zwischen K. und Maggio und habe keine große Hoffnung dass da noch viel Luft nach oben ist.

      Trotz allem ein toller Amateurstürmer der dieses Jahr noch einige Bude machen wird.
      Na dann drück ich doch mal die Daumen, dass Du mit deiner Einschätzung komplett daneben liegst und vertrau da mal auf @ThommyH :D
      :alter: Handball ist blöd und nichts für Männer :alter:
    • Mausch IT-Services

    • 10110100010101001 schrieb:

      Jedoch wird es für ihn auch nicht mehr viel höher als Liga 4 oder vllt. Liga 3 gehen, da ihm elementare fußballerische Fähigkeiten teilweise komplett fehlen

      Hannes schrieb:

      Na dann drück ich doch mal die Daumen, dass Du mit deiner Einschätzung komplett daneben liegst und vertrau da mal auf @ThommyH
      [...]
      Und so verschiebt sich die Suche nach neuen Stürmern beim HSV auf den eigenen Nachwuchs. Lange suchen müssen die Verantwortlichen aber gar nicht. Denn neben Fiete Arp,[...] ist auch ein weiterer Nachwuchsstürmer in den Fokus von HSV-Trainer Markus Gisdol gerückt: Törles Tim Knöll. Der 19-Jährige aus der U21, mit fünf Treffern Führender der Torjägerliste in der Regionalliga Nord, durfte in dieser Woche bei den Profis vorspielen. Mit Erfolg. Im Test bei Strand 08 erzielte Knöll vier der sieben HSV-Tore.

      Chefcoach Gisdol hat der Auftritt des jungen Stürmers gefallen. In der kommenden Woche soll entschieden werden, ob Knöll weiterhin mit den Profis trainieren darf und möglicherweise bald auf erste Kurzeinsätze in der Bundesliga hoffen kann. "Die Tür ist offen", sagt Sportchef Jens Todt.

      Knölls Trainer in der U21 traut seinem Spieler den Sprung zu.

      "Törles hat schon eine hohe Reife und eine gute Sozialkompetenz. Auf dem Platz ist er allerdings gnadenlos", sagt Christian Titz dem Abendblatt. Seit diesem Sommer trainiert Titz die Regionalligamannschaft. Nach fünf Spieltagen steht der HSV auf Platz eins – auch dank Törles Knöll. "Er hat ein enormes Gespür für Situationen im Strafraum. Sein erster Kontakt vor dem Tor ist außergewöhnlich. Zudem hat er große Kopfball-Qualitäten. Er steht in der Luft", sagt Titz. Eine echte Nummer neun eben.
      [...]

      17 Tore in 32 Partien erzielte der Junge aus dem nahe Darmstadt gelegenen Gundernhausen in seiner ersten Herrensaison 2016/17, die der HSV II auf einem starken fünften Platz abschloss. Zwei Spieltage vor Saisonende reiste der HSV II-interne Torschützenkönig für Deutschland zur U20-WM nach Südkorea. Hier war im Achtelfinale gegen Sambia (3:4 n. V.) Endstation. Seit einem Monat gilt nun: neue Regionalligasaison, altes Spiel. Der HSV II ist oben mit dabei, und Knöll trifft und trifft.
      [...]
      Knöll lebt vor allem von Willen, Ehrgeiz und robustem Einsatz. "Ich habe eine sehr saubere Technik", fügt er hinzu. "Aber ich bin sicher kein Dribbelkönig, der mit dem Ball aufdreht. An meiner Variabilität arbeite ich noch."

      Der ganze Artikel:
      abendblatt.de/sport/article211…n-fuer-den-HSV-Sturm.html
    • mopo.de/sport/mattia-maggio--2…t-den-baby-bomber-3520938


      Maggio, der Baby-Bomber. Gerade 20 Jahre alt geworden, Deutsch-Italiener aus dem schwäbischen Nürtingen, mit der Referenz von acht Treffern aus den letzten zwölf Regionalligaspielen – und sogar ein paar Profi-Minuten. Im Mai 2012 durfte er am letzten Spieltag der Serie A für Novara ran, verlor 1:2 beim AC Mailand. Im Winter 2013 dann der Wechsel zum HSV.
      :floeten:

      Slomka gefällt’s. „Wenn er so weiter trainiert, hat er die Chance, sich einen Kaderplatz zu sichern“, so der Trainer. Dürfte angesichts der Sturmnot fast schon ein Selbstgänger sein.
      8o


      Immer locker bleiben.
    • Mausch IT-Services



    • "Beim Hamburger SV entschied man sich dazu, die Profis, die in der Länderspielpause auf Reisen waren, durch Nachwuchsspieler aus der U19 im Mannschaftstraining zu ersetzen.

      Wie Markus Gisdol nun auf der Spieltagspressekonferenz vor dem Heimspiel gegen RB Leipzig bekannt gab, konnte sich ein Jugendspieler nachhaltig empfehlen: Patric Pfeiffer wird bis auf Weiteres mit beim ersten Team trainieren.

      Der 18-jährige Abwehrspieler, der ebenso auf der linken Abwehrseite wie als Innenverteidiger auflaufen kann, konnte sich unter anderem mit einem Treffer im Testspiel gegen den NTSV Strand 08 empfehlen." [...]

      "Mit Patric Pfeiffer gibt es einen Spieler, der jetzt auch zunächst weiter bei uns trainieren soll. Er hat den interessantesten Eindruck für die dünn besetzte Position in der Verteidigung gemacht."
      Link
      hsv.de

      :doppelhalter: