Homosexualität im Fußball

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Traurig, dass so eine Welle in der Öffentlichkeit schlägt. Man sollte meinen, dass es mittlerweile Privatsache ist, welche sexuelle Orientierung jemand hat. (Natürlich solange sie sich im legalen Rahmen bewegt.) Aber ich kann sowieso nicht verstehen, dass es Menschen gibt, die ERNSTHAFT was gegen Homosexuelle, Ausländer, Juden etc haben.

      Ich bin gespannt, ob es eine Reaktion auf sein Coming Out in den Stadien gibt. Da er aber nicht mehr spielt und damit kein potentieller Gegner ist, der zu verunsichern ist, wird es m E ruhig bleiben.
    • mooringman schrieb:

      Thaddaeus schrieb:

      mooringman schrieb:

      Unser vorheriger Außenminister auch......! So what....!
      Und das halte ich in diesem Job weiterhin für völlig unangebracht. :cyb:



      Besonders im arabischen Raum und bei Putin........Aber der war so oder so ein Flop......unabhängig von dem was er sexuell für eine Ausrichtung hatte.

      Vielleicht sollte man dann auch die Eignung einer Frau als Kanzlerin in Frage stellen, in Saudi-Arabien dürfte Merkel schließlich nicht mal Auto fahren, geschweigen unverschleiert das Haus verlassen? :D
      _________________________________________________________________________

      „Patriotism is the virtue of the vicious“ (Oskar Wilde)
    • Ich denke, ganz allgemein sollte man die Werte die man in diesem Land für richtig und wichtig hält, aufgeben, um die Beziehungen mit weniger liberalen Gesellschaften nicht übermäßig zu strapazieren. Wäre ja noch schlimmer, wenn man mit gutem Vorbild voran ginge.
    • HSVThomate schrieb:

      Thaddaeus schrieb:

      mooringman schrieb:

      Unser vorheriger Außenminister auch......! So what....!
      Und das halte ich in diesem Job weiterhin für völlig unangebracht. :cyb:
      Interessant. Warum?
      Weil man als Gast möglichst immer auch ein wenig Rücksicht auf die Sitten und Gebräuche des Gastgebers nehmen sollte - ganz besonders als Hauptberuflicher. Diese Aufgabe hätten viele Andere besser ausfüllen können - Gleichberechtigung hin oder her.

      Und um mal zurück zum Fußball zu kommen: Wie schaut's denn bei Schiedsrichtern aus? Da wäre man sicher schnell dabei, dem eine etwas parteiische Regelauslegung zu unterstellen, oder? :floeten:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thaddaeus ()

    • Thaddaeus schrieb:

      Weil man als Gast möglichst immer auch ein wenig Rücksicht auf die Sitten und Gebräuche des Gastgebers nehmen sollte - ganz besonders als Hauptberuflicher.

      Weil in Teilen dieser Welt noch Vorstellungen aus dem düsteren Mittelalter nach-gehangen wird, muss die BRD einen Aussenminister wegen seine sexuellen Orientierung aus dem Amt nehmen? Soweit kommt es noch... :tiktik:
    • The Oracle schrieb:

      Thaddaeus schrieb:

      Weil man als Gast möglichst immer auch ein wenig Rücksicht auf die Sitten und Gebräuche des Gastgebers nehmen sollte - ganz besonders als Hauptberuflicher.

      Weil in Teilen dieser Welt noch Vorstellungen aus dem düsteren Mittelalter nach-gehangen wird, muss die BRD einen Aussenminister wegen seine sexuellen Orientierung aus dem Amt nehmen? Soweit kommt es noch... :tiktik:
      Dacht ich mir schon, dass nur noch sinnfreie Kommentare dazu kommen.

      Wir sind jetzt beim Thema Fußball! :winken:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thaddaeus ()

    • Thaddaeus schrieb:

      The Oracle schrieb:

      Thaddaeus schrieb:

      Weil man als Gast möglichst immer auch ein wenig Rücksicht auf die Sitten und Gebräuche des Gastgebers nehmen sollte - ganz besonders als Hauptberuflicher.

      Weil in Teilen dieser Welt noch Vorstellungen aus dem düsteren Mittelalter nach-gehangen wird, muss die BRD einen Aussenminister wegen seine sexuellen Orientierung aus dem Amt nehmen? Soweit kommt es noch... :tiktik:
      Dacht ich mir schon, dass nur noch sinnfreie Kommentare dazu kommen.

      Wir sind jetzt beim Thema Fußball! :winken:

      Ja, und es geht um Homosexualität. Von der Du sagst, die soll mal schön zu hause bleiben. Weil man ja auf die Sitten Rücksicht nehmen muss.
      Wie viele Fußballer sollen Deiner Meinung nach nicht bei der WM in Katar teilnehmen? Also wegen der Sitten und so.
    • Was für ein Theater, weiß nicht ob ich es gut finden oder schlecht finden soll, dass Homosexualität 2014 immer noch ein so großes Thema ist.

      Viel charmanter war für mich das "Outing" von Barbara Hendricks, der neuen Umweltministerin. In einem Porträt über sie in der Rheinischen Post steht folgendes: "...Die Kisten sind gepackt und stehen zum Umzug bereit. Deshalb wird sie heute mit ihrer Lebenspartnerin auch das Silvesterfest in der deutschen Hauptstadt verbringen...". Ganz beiläufig, als kleines Detail erfährt der Leser, dass Deutschland seine erste lesbische Ministerin hat. Danach ist das kein großes Thema, weder in dem Artikel noch in den Medien wird das weiter groß thematisiert. So sollte das auch sein. Sie ist lesbisch, Hitz ist schwul, so what? :nix:
      But suddenly out of the blue,
      To my mind came what i knew...
      Nothing's about me or you, honey,
      It's all about the angst and the money.


      Ja, Panik - Alles hin, hin, hin
    • GPF schrieb:

      Sternchen schrieb:

      Hab´s auch grad auf promiflash gelesen.

      Find ich mutig, aber gut. Bin ja nun gespannt, ob jetzt auch weitere Fußballer nachziehen werden und sich outen. :top:

      Ist natürlich möglich. Aber für einen wirklichen "Durchbruch" müsste sich auch mal ein aktiver Fussballer trauen diesen Schritt zu gehen. Erst wenn man wirklich jeden tag mit Mitspielern, Gegneren und Fans zu tun hat, wird man sehen, wie tolerant die Fussball - Gesellschaft wirklich ist.

      finde sein outing klasse, aber ich denke das andere noch aktuelle spieler sich das nicht antun werden. denn leider sind die fans und einige mitspieler noch nicht so weit das sie homospieler "akzeptieren" ;(
      ich finde das schade, aber sie würden wohl ein spießrutenlauf erleben :wacko:

      aber wie gesagt, :respekt: an hitzl :respekt:
      so, ich glaube, wir befinden uns ab den frankfurt spiel ( 0:3 ) auf abschiedstour in der 1 liga :roll: :oops: :panik:
      vorsicht 2 liga, wir kommen mit großen schritten :mussweg: :mussweg: :mussweg: :gehirnschnecke:

      der countdown läuft: nur noch 12 Spiele in der 1 Liga, dann geht der dino in rente, und die uhr kann abgebaut werden ;(
    • Sternchen schrieb:

      Hab´s auch grad auf promiflash gelesen.

      Find ich mutig, aber gut. Bin ja nun gespannt, ob jetzt auch weitere Fußballer nachziehen werden und sich outen. :top:



      Ich würde es begrüßen, wird aber bestimmt nicht passieren. Die Gefahr ist doch leider viel zu Groß der Hetzte ausgesetzt zu sein. Zudem ist seine aktive Zeit vorbei, vorher hat er sich ja leider auch nicht getraut.
      AUf jeden Fall, bekommt er meinen allergrößten Respekt. :top:
      Die Lebensspanne ist dieselbe, ob man sie lachend oder weinend verbringt.

      Konfuzius
    • HSVMitglied84 schrieb:

      rein statistisch müsste auch der ein oder andere Spieler von uns homosexuell sein.

      Da sind sicher allgemein gesehen verdeckt viele Spieler dabei, wo man am Ende sagen würde: "Hätte ich nicht gedacht"

      Hitzelsberger ist ja auch nicht so ein unbekannter Spieler gewesen.

      Natürlich wird es da welche geben. Wenn man mal davon ausgeht, dass (konservativ gerechnet) 2 oder 3 % der Menschen homosexuell sind, dann müsste in quasi (fast) jedem Profikader der LIga zumindest ein Spieler schwul sein.

      Warum sollten auch gerade im Profifussball so viele Menschen weniger homosexuell sein als in der sonstigen Gesellschaft?
      "When sports stops being a matter for specualtion, even idle, aimless, misinformed speculation, something's gone haywire."
      youtube.com/watch?v=sKbSdSDYzJo
      youtube.com/watch?v=3LoCKG64rqs
    • Mitten rein in die Träumerei einer "liberalen Gesellschaft" muss man dann die aktuellen News über Wormuth lesen........weiterträumen.......:cyb:
      Nichmal Nutten labern so viel über Geld wie HSV-Fans......

      Dazke für die vielen,schönen Momente "TÜBI" und "Goofy60"
    • Steffen44 schrieb:

      Mitten rein in die Träumerei einer "liberalen Gesellschaft" muss man dann die aktuellen News über Wormuth lesen........weiterträumen.......:cyb:

      Schwule sind also Behinderte? :still:
      Keiner mag uns, keiner mag uns, keiner mag uns, scheißegal!
      Wir sind Hamburg, Super Hamburg, wir sind Hamburg, immer da!!

      "Go for the eyes, Boo! Go for the eyes!"
      LOL

      51st State of the USA: PANIC!

      „Satire ist Fremdsprache. Wer sie nicht versteht, soll die Fresse halten.“
    • Kein spieler sollte sich outen nur weil die gesellschaft nach sensationen dürstet. ..diese sache geht nur diejenigen was an, denen man es von sich aus mitteilen will und nicht die mannschaftskollegen, die gegner und schon gar nicht uns gesindel auf den rängen...es ist interessant, dass sich ein ehemaliger deutscher nationalspieler outet, aber mehr mmn nicht...ist er halt homosexuell, na und? sollte in der heutigen zeit normal sein und eigentlich keine große Überschrift wert..ist leider nicht der fall...naja...ist wohl doch ein größerer schritt hin zu einer toleranten gesellschaft...

      Falls das bei jemandem so ankommt, das ist nicht abwertend gegenüber hitz oder sonstwem gemeint..ich finde nur einfach, dass wir an ei em punkt angekommen sein sollten, wo es egal ist welche sexuelle orientierung jemand hat...
      Halten Sie eben das Salz, mein Aquarium klingelt gerade!