RB Leipzig

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Jan schrieb:

      Ich mag die auch nicht. Aber mit der Mannschaft da stehen, wo sie derzeit stehen ist schon nicht schlecht! Keine wirklich großen Namen!

      Wir kaufen eine Halilwieauchimmerwitsch für 5 Mio. weil er ein ach-so-super-Talent ist. Kaufen einen Kostic, Wood usw... Und der Erfolg: VORletztzer!
      Ich bin fest davon überzeugt, dass Halilovic, Kostic und Wood auch in Leipzig super funktionieren würden, weil einfach die ganze Mannschaft sehr laufstark und technisch stark ist. Und da es momentan läuft, werden auch Spieler positiv mitgezogen, die bei anderen Vereinen vielleicht nicht funktionieren würden.

      Und keine wirklich großen Namen stimmt so auch nicht: Burke und Keita haben bereits einen großen Namen, Werner galt als großes Talent, Selke ebenso, und die anderen ehemaligen Salzburg-Spieler haben ja auch schon gezeigt, was sie können.
      Ich hätte mir gewünscht, dass Fährmann sich neben das Tor stellt und Werner entscheiden lässt, was er jetzt aus dieser Situation macht. Dass Werner da aber auch noch selbst schießt, das bringt das Fass zum Überlaufen.

      Und diese Situation ist endlich mal vergleichbar mit der von Werner, denn hier ging es wirklich um etwas. Bei Hunt damals hat Werder schon 2:0 geführt, da hätten die meisten Spieler die Schwalbe wohl zugegeben.
      :protest: Gegen jegliche Spieler-Rückholaktionen! :protest:

      :hsvdino: :hsvschild: :hsvsieger: :hsvschild: :hsvdino:


      Punkte, die bisher schon fehlen: 6
    • mal schauen, ob euch der nächste unberechtigte Elfer durch Schwalbe auch so lange kochen lässt.

      Und eine Frage hätte ich da noch,
      was zum Teufel bringt es einer Region, wenn ein Verein Deutscher Fußballmeister wird?

      Siedeln sich da auf einmal riesige Industrien an?
      Auto, Kohle, Stahl, IT oder was.

      Kann sich auch noch einer erinnern wie es damals war,
      als Kaiserslautern Meister wurde,
      mittlerweile ja ne 3 Millionen Stadt, alles wegen der Meisterschaft.

      So ein Mumpitz
      Proteste funktionieren nur, wenn Menschenrechte verletzt wurden.
      Protestieren weil man nicht seinen Willen bekommen hat,ist rumheulen.
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Für die Deutschen ist Fußball kein Spiel, sondern nationaler Gründungsmythos. (J. Augstein)
    • regulus67 schrieb:

      mal schauen, ob euch der nächste unberechtigte Elfer durch Schwalbe auch so lange kochen lässt.

      Und eine Frage hätte ich da noch,
      was zum Teufel bringt es einer Region, wenn ein Verein Deutscher Fußballmeister wird?

      Siedeln sich da auf einmal riesige Industrien an?
      Auto, Kohle, Stahl, IT oder was.

      Kann sich auch noch einer erinnern wie es damals war,
      als Kaiserslautern Meister wurde,
      mittlerweile ja ne 3 Millionen Stadt, alles wegen der Meisterschaft.

      So ein Mumpitz
      stimmt schon, aber es geht doch nur hintergründig um die Schwalbe, sondern wohl mehr darum , das es ein Spieler von RB war und man sich in seiner Sicht von einem verachtungswürdigen Produkt bestätigt sieht.
    • Wo waren diese sogenannten Fans, als es nur Chemie oder VfB Leipzig gab. Das sind nur Erfolgsfans, die, wenn Leipzig aus den Schlagzeilen verschwindet, so schnell verschwunden sind wie sie kamen.

      Sowenig Tradition wie dieses ganze Projekt hat, so wenig Tradition hat dort auch die Fankultur. Da kann die Blöd-Zeitung noch so viel beweihräuchern, das ganze Gehabe um RB kann einen nur ank...en, weil es einfach darauf hinausläuft, unseren Fußball zu amerakanisieren, statt 50+1 einen Vereinsbesitzer, kein Auf-und Abstieg mehr, sondern ein Einkaufen in die Liga.

      Ist das wirklich die Zukunft unseres Sports? DercVerlust jeglicher Individualität, vielleicht "Fans", die Angestellte des Vereins sind und ihrem Geldgeber hörig? Anfänge sind ja schon gemacht, wenn man Transparente und Choreos genehmigen lassen muss und Stadien zu Arenen mutieren, die alle 2-3 Jahre ihren Namen wechseln. Nein, ich lasse meinen Fußbdll nicht RedBullisiwren. Ich bleibe weiterhin Individuum, denke selbst und lasse mir von den ganzen Mateschitzen der Liga, die noch kommen, nichts vorschreiben.

      Ich bin kein Bayern-Fan, aber ich wünsche den Weiswürsten die Meisterschaft, um zumindest den Super-Gau noch zu verhindern.

      Reclaim the Game-holt euch das Spiel zurück

      NR, 101% Anti-RB
    • nightrider schrieb:

      Wo waren diese sogenannten Fans, als es nur Chemie oder VfB Leipzig gab. Das sind nur Erfolgsfans, die, wenn Leipzig aus den Schlagzeilen verschwindet, so schnell verschwunden sind wie sie kamen.

      Sowenig Tradition wie dieses ganze Projekt hat, so wenig Tradition hat dort auch die Fankultur. Da kann die Blöd-Zeitung noch so viel beweihräuchern, das ganze Gehabe um RB kann einen nur ank...en, weil es einfach darauf hinausläuft, unseren Fußball zu amerakanisieren, statt 50+1 einen Vereinsbesitzer, kein Auf-und Abstieg mehr, sondern ein Einkaufen in die Liga.

      Ist das wirklich die Zukunft unseres Sports? DercVerlust jeglicher Individualität, vielleicht "Fans", die Angestellte des Vereins sind und ihrem Geldgeber hörig? Anfänge sind ja schon gemacht, wenn man Transparente und Choreos genehmigen lassen muss und Stadien zu Arenen mutieren, die alle 2-3 Jahre ihren Namen wechseln. Nein, ich lasse meinen Fußbdll nicht RedBullisiwren. Ich bleibe weiterhin Individuum, denke selbst und lasse mir von den ganzen Mateschitzen der Liga, die noch kommen, nichts vorschreiben.

      Ich bin kein Bayern-Fan, aber ich wünsche den Weiswürsten die Meisterschaft, um zumindest den Super-Gau noch zu verhindern.

      Reclaim the Game-holt euch das Spiel zurück

      NR, 101% Anti-RB
      Du hast wohl die letzten 30 Jahre unter einem Stein gelebt ?
      Das was Du hier vermeintlich glorifizerst gibt es im Profifussball der Bundesliga schon seit Jahrzehnten nicht mehr.

      und ich begreife den ganzen Tag nicht, wieso sich ständig über RB aufgeregt wird, nur weil jemand mal konsequent den Markt so umsetzt wie er ist,
      und nicht dieses ganze Gelaber über Traditionsvereine gebetsmühlenartig runter seiert.

      Und natürlich wird immer mehr in Richtung amerikanischen Profisport (NFL,MLB,NBA) nachgedacht und angestrebt. In den Ligen wird seit Jahrzehnten
      das meisste Geld verdient und nur darum geht es im Profisport, Geld verdienen. Da ist es furzegal ob sich jemand einen darauf abrubbelt das "sein" Verein
      von RedBull, VW, Audi, Kühne&Nagel oder wem auch immer gesponsort wird. Am Ende zählt das Produkt Fussball Bundesliga und das jeder seinen "Schnitt"
      daraus ziehen kann und das können Sie alle. Und wer Deutscher Meister wird ist doch auch Kack-egal, wenn es mal nicht Bayern wird, dann ist es nur
      eine Fussnote wert und insgesamt verändert es so gut wie nichts an dem Produkt Bundesliga.

      Und back to Leipzig. ich finde es sensationell wie jetzt auf mal jeder (vor allem von der Anti Leipzig Fraktion) nun aber genau gewusst hat, dassdie nur Bomben
      eingekauft haben und es mit der Mannschaft nicht verwunderlich ist, dass sie erfolgreich sind. Ich wage mal die Behauptung wenn man die gesamte Mannschaft
      nach Hamburg transferiert, braucht man hier maximal 3 Monate und die spielen nur noch um Platz 13 bis 18.
      "Some of us will do our jobs well and some will not, but we will be judged by only one thing-the result."

      (c) Vince Lombardi
    • nightrider schrieb:

      Wo waren diese sogenannten Fans, als es nur Chemie oder VfB Leipzig gab. Das sind nur Erfolgsfans, die, wenn Leipzig aus den Schlagzeilen verschwindet, so schnell verschwunden sind wie sie kamen.
      Ich greif mir nur mal schnell diese Grütze raus .
      LOK - Regionalliga , CHEMIE - Oberliga
      Wie viele Hanseln würden sich wohl zum HSV in diesen Regionen verlaufen ?
      Die ganze ehemalige Zone fährt nach Leipzig nur um mal Bulifußball zu schauen ... Thüringen , Sachsen , Sachsen-Anhalt oder auch Brandenburg haben alle kein Bulifußball vor der Haustür ... wie viel da wirklich für RB "schwärmen" kann ich nicht wirklich sagen .
      CHEMIE war immer der "Arbeiterclub" zu erfolgreicheren Zeiten Fanaufkommen in der Größenordnung SGD oder 1.FCM . LOK war eher von der Obrigkeit protegiert und zog eher das Eventpublikum an .
      "Sogenannte Fans" wenn ich das schon lese :kotz:
      Manchester United ohne Sir Alex fühlt sich falsch an . ( Michael Owen )


      Die Antworten liegen in mir , sagte Alice lächelnd , als sie durch den Spiegel trat .
    • Steffen44 schrieb:

      regulus67 schrieb:

      mal schauen, ob euch der nächste unberechtigte Elfer durch Schwalbe auch so lange kochen lässt.
      Soll das unterschwellig heissen,das Tamtam gibts "nur" weils sich um die BrauseJungs handelt ? :cyb:
      Glaub ich nix von! 8-)
      Und ich bin gespannt, ob Fährmann bei der nächsten schwerwiegenden Berührung, die der Schiri in seinem 16er nicht pfeift einen Elfer fordert - der Fairness wegen! :D
      Dirty deeds done dirt cheap.
      Call on me.

    • Was Rasenballsport Leipzig widerfährt, wenn RB in England einen Club kauft, können sie jetzt schon in Salzburg beobachten. Dann werden sie ein Farmteam.
      Die Dinge, die man falsch gemacht hat, bereut man nicht so sehr, wie die, die man gar nicht erst versucht hat!
    • andykue schrieb:

      Der Jan schrieb:

      Ich mag die auch nicht. Aber mit der Mannschaft da stehen, wo sie derzeit stehen ist schon nicht schlecht! Keine wirklich großen Namen!

      Wir kaufen eine Halilwieauchimmerwitsch für 5 Mio. weil er ein ach-so-super-Talent ist. Kaufen einen Kostic, Wood usw... Und der Erfolg: VORletztzer!
      Ich bin fest davon überzeugt, dass Halilovic, Kostic und Wood auch in Leipzig super funktionieren würden, weil einfach die ganze Mannschaft sehr laufstark und technisch stark ist. Und da es momentan läuft, werden auch Spieler positiv mitgezogen, die bei anderen Vereinen vielleicht nicht funktionieren würden.
      Und keine wirklich großen Namen stimmt so auch nicht: Burke und Keita haben bereits einen großen Namen, Werner galt als großes Talent, Selke ebenso, und die anderen ehemaligen Salzburg-Spieler haben ja auch schon gezeigt, was sie können.
      Ich hätte mir gewünscht, dass Fährmann sich neben das Tor stellt und Werner entscheiden lässt, was er jetzt aus dieser Situation macht. Dass Werner da aber auch noch selbst schießt, das bringt das Fass zum Überlaufen.
      Und diese Situation ist endlich mal vergleichbar mit der von Werner, denn hier ging es wirklich um etwas. Bei Hunt damals hat Werder schon 2:0 geführt, da hätten die meisten Spieler die Schwalbe wohl zugegeben.
      Dann hätte es Gelb für Fährmann gegeben. Kann mich noch an so eine Situation bei Stein erinnern. Hatte der danach nicht noch geklatscht und dafür Rot gesehen?
      Alle Bullen stinken, alle Bullen stinken,
      weil sie ihre Pisse trinken!!!
    • DrBrinkmann schrieb:

      andykue schrieb:

      Der Jan schrieb:

      Ich mag die auch nicht. Aber mit der Mannschaft da stehen, wo sie derzeit stehen ist schon nicht schlecht! Keine wirklich großen Namen!

      Wir kaufen eine Halilwieauchimmerwitsch für 5 Mio. weil er ein ach-so-super-Talent ist. Kaufen einen Kostic, Wood usw... Und der Erfolg: VORletztzer!
      Ich bin fest davon überzeugt, dass Halilovic, Kostic und Wood auch in Leipzig super funktionieren würden, weil einfach die ganze Mannschaft sehr laufstark und technisch stark ist. Und da es momentan läuft, werden auch Spieler positiv mitgezogen, die bei anderen Vereinen vielleicht nicht funktionieren würden.Und keine wirklich großen Namen stimmt so auch nicht: Burke und Keita haben bereits einen großen Namen, Werner galt als großes Talent, Selke ebenso, und die anderen ehemaligen Salzburg-Spieler haben ja auch schon gezeigt, was sie können.
      Ich hätte mir gewünscht, dass Fährmann sich neben das Tor stellt und Werner entscheiden lässt, was er jetzt aus dieser Situation macht. Dass Werner da aber auch noch selbst schießt, das bringt das Fass zum Überlaufen.Und diese Situation ist endlich mal vergleichbar mit der von Werner, denn hier ging es wirklich um etwas. Bei Hunt damals hat Werder schon 2:0 geführt, da hätten die meisten Spieler die Schwalbe wohl zugegeben.
      Dann hätte es Gelb für Fährmann gegeben. Kann mich noch an so eine Situation bei Stein erinnern. Hatte der danach nicht noch geklatscht und dafür Rot gesehen?
      Naja, zu klatschen ist ja noch einmal etwas Anderes. Aber neben dem Tor auf der Torlinie zu stehen dürfte eigentlich kein Vergehen sein.
      :protest: Gegen jegliche Spieler-Rückholaktionen! :protest:

      :hsvdino: :hsvschild: :hsvsieger: :hsvschild: :hsvdino:


      Punkte, die bisher schon fehlen: 6
    • Die Idee is geil......Prob wäre max der Nachahmereffekt.

      Ruckzuck steht bei jedem 2ten 11er der Keeper am Pfosten weil er meint es war keiner und dann is der Schütze in einer miesen Situation.Hat er mich wirklic gelegt,oder bin ich der Arsch wenn ich den nu über die Linie schiebe ? ;)
    • regulus67 schrieb:

      mal schauen, ob euch der nächste unberechtigte Elfer durch Schwalbe auch so lange kochen lässt.

      Und eine Frage hätte ich da noch,
      was zum Teufel bringt es einer Region, wenn ein Verein Deutscher Fußballmeister wird?

      Siedeln sich da auf einmal riesige Industrien an?
      Auto, Kohle, Stahl, IT oder was.

      Kann sich auch noch einer erinnern wie es damals war,
      als Kaiserslautern Meister wurde,
      mittlerweile ja ne 3 Millionen Stadt, alles wegen der Meisterschaft.

      So ein Mumpitz
      Was es der Region bringt? Aufmerksamkeit....Identifikation usw. - von Arbeitsplätzen durch Industrieeansiedlungen hat keiner gesprochen. Aber von daher ...was bringt es Hamburg wenn der HSV nicht absteigt oder in die dritte Liga muss?
      Zweite Liga, Hamburg ist dabei!
      The Hateful 8 - Regie Markus Gisdol