Hamburger SV: Beiersdorfer muss sich der Kühne-Diskussion stellen